Gewiss fänden es einige von euch einfacher, wenn ich euch hier einfach alle Bilder zum freien Download bereitstelle. Das ist aber gar nicht nötig – denn ich bin keine gelernte Grafikerin, also auch wenn ich das mit den Vorlagen vom technischen her wohl kann – meine Ideen sind meist viel zu Detailreich als dass sie sich eignen würden. Daher habe ich für euch eine viel einfachere Lösung wie ihr eure eigenen Vorlagen machen könnt, ganz ohne zu zeichnen!

Wenn ihr euch für ein Motiv entschieden habt dann sucht im www danach:

Anleitung Vorlage suchen

Mit den Begriffen ‚Schattenbild‘, ‚Grundform‘, ‚Kinderbild‘ oder ‚einfach zeichnen‘ findet ihr fast alles. Geht dabei in der Suche in den Reiter ‚Bilder‘. Zu allen Ideen die ich euch vorstelle werde ich euch auch immer passend den Suchbegriff angeben oder direkt einen Link wenn mich eine Vorlage umhaut.

Habt ihr euch für ein Bild entschieden, muss dieses erst einmal gespeichert werden:

Anleitung Vorlage speichern

Für den privaten Zweck ist dies erlaubt, wenn ihr bei einem Bild nicht sicher seid, könnt ihr auch immer auf der Seite nachsehen, ob etwas zum Bildrecht steht. Unter Umständen wird verlangt, dass ihr auf die Urheberseite zurückverlinkt. In meinem Beispiel hier habe ich das Bild von der Seite Schulbilder.org.

Öffnet das Programm ‚Word‘ und fügt das Bild ein:

Vorlage einfügen Word

 

Dazu ist es von Vorteil, wenn ihr wisst wo eure Bilder abgespeichert sind, meist findet ihr sie in einem ‚Download‘-Ordner.

Vergrössert oder verkleinert das Bild nun nach Wunsch, damit es auf eurem Quietbook auch Platz hat:

Bildgrösse bestimmen für Vorlage

Dazu habt ihr am oberen und seitlichen Rand von eurer Datei ein Raster welches euch in Zentimeter die Grösse anzeigt. Ist euer Buch z.B. 20x20cm gross, so sollte eure Vorlage maximal 15x15cm sein damit ihr noch etwas Platz am Rand habt. Druck die Seite aus.

Schneidet die Vorlage aus:

Vorlage bearbeiten und ausschneiden

 

Bei der Ente hier könnt ihr den Schnabel abschneiden und aus einem anderen Stoff/Material zuschneiden wie den Körper oder für Babys alles aus einem Stoff machen.

Die Vorlage schneidet ihr nun je nach Material und Motiv mit oder ohne Nahtzugaben aus dem entsprechenden Stoff aus und Appliziert sie in euer Buch oder näht ein einzelnes Teil zusammen.

 

Durch die individuellen Vorlagen werden auch eure Quietbooks einzigartiger, mit jeder Vorlage die ihr selber erstellt (ob von Hand gezeichnet oder mit oben gezeigter Variante) wird euer Buch ein Stückchen mehr euer ganz eigenes Werk und niemand anderes wird genau das selbe haben! Lasst eurer Fantasie also freien Lauf und bastelt munter drauf los! Auf dass wir ganz viele verschiedene Quietbooks erstellen 🙂

 

Eure,
Carina