Ich hab euch ja schon beim Probenähaufruf erzählt, dass Mama früher so ein Shirt hatte. Schätzungsweise aus den frühen 2000ern. Nun wenn ich schon einen Schnitt mache, der in etwa dem entspricht, musste sie natürlich auch ein Exemplar bekommen. Also hat Mama einen Abstecher in mein Atelier gemacht und sich Stoffe ausgesucht. Oder besser gesagt: meine beiden Vorschläge sofort für gut befunden. Ich kenn sie ja schließlich schon so ein paar Jährchen und weiss, was ihr gefällt 😉

Sich selber mag sie hingegen gar nicht auf Fotos. Sonst zum Glück schon, nur abgelichtet findet sie, dass sie alles andere als fotogen ist. Ich bin da anderer Meinung, Mama sieht doch toll aus oder? <3 Und in ihrem neuen Boho Shirt strahlt sie auch schon wieder so schön, das schaut dann gleich doppelt gut aus 🙂

Ich sollte mir nur dringend mal petrolfarbene Overlockkonen zulegen, um in der richtigen Farbe covern zu können. Da sie hier aber sowieso immer schwarze Hosen dazu tragen wird, hab ich mich eben auch für Schwarz entschieden. Da sieht man dafür am Ausschnitt auch direkt, ob ich denn nun exakt gearbeitet habe. Das Trapez in der Mitte ist übrigens aus einem Restchen Kunstleder geschnitten, ich hab euch schon vor längerer Zeit einen Rock und passendes Portemonnaie daraus gezeigt. Ich finde hier passt das auch echt super dazu und hebt sich schön aber dezent ab.

Das Boho Shirt ist letzte Nacht online gegangen und bis und mit Montag zum Einführungspreis erhältlich. Diesmal haben wir zwar länger benötigt, dafür kommt das Schnittmuster mit allerhand neuen Extras daher. Neben den vielen Schnittvarianten wie 2 verschiedenen Mittelteilen, optionalem Einsatz, regulärer und FBA Passform sowie den üblichen 4 Ärmellängen gibt es sogar je einen Ärmel für Jersey und Webware. Dazu neu ausprobiert und gespannt auf Feedback: Die Schnittmusterdateien in A4 und A0 gibt es jeweils in zweifacher Ausführung, einmal mit und einmal ohne Nahtzugabe. Bei der Beamerdatei ist sowieso beides drin.

Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!

Eure Carina
:-*

Schnittmuster Tunika: Boho Shirt by Sewera
Model: Mama

Huuuuiiii heute ist’s sexy hier im Blog! Ich hab was für unten drunter genäht und bin total begeistert von den Schnitten. Erstellt hat sie meine liebe Kollegin K*Triny, sowohl das Bralacy welches seit Donnerstag erschienen ist als auch der Stringy, der bereits länger in ihrem Sortiment ist. Während ich schon viele Bralettes hab, einige davon nach meinen eigenen Schnitten, so war ein String für mich dann doch eine Neuheit, hab ich doch bislang immer mehr Stoff am Popo gehabt.

Mein Set hier ist noch nach einer Testversion entstanden, das Lacy Teil und die Cups sind inzwischen noch etwas angepasst worden, ich zeig euch demnächst noch mein zweites Set, das noch perfekter passt. Es wird auch bestimmt nicht das letzte bleiben – nachdem ich etwas zugenommen hab im letzten Quartal, brauch ich dringend mehr passendes für drunter 😉

Die tollen Fotos hat ein lieber Freund gemacht, seine Werke findet ihr unter Artmann Fotografie. Die Fotos sind nur sehr wenig bearbeitet, für mehr #reality haben wir alle Dehnungsstreifen an den Beinen, Dellen an der Hüfte und was es sonst eben noch so für mich persönlich zu meckern gibt, drin gelassen. Von den Mädels im Probenähen hab ich super viel Zuspruch bekommen für die Fotos und bin selber auch wirklich extrem glücklich damit. Es zeigt mich wie ich bin, sexy aber alles bedeckt was bedeckt sein sollte, in meinen Augen ist nichts anzügliches daran und ich lerne so langsam auch, endlich zu meinem Körper zu stehen. Ohne Photoshop.

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf mein zweites Set – den Spruch der mein Fotograf eingefügt hat, passt wie Arsch auf Eimer, ich finde ihn perfekt <3 Und ich mag das Bild unheimlich gerne, wie die Mädels gesagt haben: Er hat mich perfekt und so natürlich eingefangen auf dem Foto.

Vielen Dank dafür
:-*

Eure Carina

Schnittmuster Oberteil: Bralacy by K.Triny
Schnittmuster Höschen: Stringy by K.Triny
Fotos: Artmann Fotografie

Heute gibt es mal wieder meine Mama zu sehen – schon etwas länger her dass ich es geschafft hab, auch ein Exemplar eines Schnittes für sie zu nähen. Das Star Dress war aber prädestiniert, ein Stück in ihrem Schrank zu werden. Und seht ihr wie toll sie strahlt? Ich glaube, das zeigt ganz gut, was sie von ihrem Star Dress in Shirtlänge hält <3

Bei einem kurzen Besuch hat sie sich in meinem Atelier umgesehen und dann spontan für die selbe Stoffkombi entschieden, wie ich sie bei meinem Kleid auch habe. Die Farben passen wunderbar zu ihr finde ich und wir laufen ja auch nicht gerade gleichzeitig in unseren Star Dress/Shirt rum, da stört der Partnerlook nicht. Tatsächlich ist es auch nicht das erste Mal, dass ich ihr einen Schnitt in den selben Stoffen nähe wie für mich.

Mein Stoffballen an schwarzem Baumwolljersey ist nun auch endgültig aufgebraucht, ich möchte gerne mal wieder bei meinem Lieblingshändler durch die Hallen streifen und ausgiebig shoppen. Leider liegen mehrere Landesgrenzen dazwischen und „ich will shoppen“ berechtigt nicht zu einem Grenzübertritt. Nun denn, wird es halt etwas bunter in der kommenden Zeit 😉

Dafür ist das Star Dress nun endlich online und ihr könnt ebenfalls eure Stofflager plündern um euch das eine oder andere Exemplar zu nähen!

Nachdem wir anfänglich bei den FBA Vorderteilen etwas Probleme mit der Passform hatten und ich schon gebangt hab, ob denn da auch jemand mitnähen möchte, sind wir doch wieder auf über 100 Designbeispiele gekommen! Die Kleider waren zum Glück eher etwas zu weit, was man auch gut noch anpassen konnte und nun passt alles prima. Wir sind deswegen zwar eine Woche später dran als geplant, aber wie sagt man so schön? Gut Ding will Weile haben.

Eure Carina
:-*

Schnittmuster: Star Dress by Sewera
Model: Mama