Wer stellt sich bei Minusgraden im kurzen, dünnen Sommerkleidchen in den Schnee? Genau – ICH! Aber mein neuestes Werk musste ich einfach sofort fotografieren um es mit euch zu teilen <3

Die Familie hat nur den Kopf geschüttelt und wieder einmal bestätigt, dass ich angeblich wirklich verrückt bin. Dabei sollten sie das doch inzwischen wissen, schliesslich kennen sie mich lange genug. Okay, sie wissen allerdings auch, dass ich Schnee, Winter und alles was damit zu tun hat, so überhaupt nicht mag.

Einen Schnitt in dem Stil wollte ich schon letztes oder gar vorletztes Jahr machen und nie bin ich dazu gekommen. Jetzt hab ich es endlich geschafft und bin absolut begeistert! Das Schnittmuster hat im ersten Anlauf schon genau so gepasst, wie ich es wollte. So macht Arbeit Spaß 😀 Und wisst ihr was noch besser daran ist?

Selbstverständlich möchte ich das Twisted Dress auch mit euch teilen und deshalb gibt es ihn als zweiten Januarschnitt. Es ist super schnell genäht (inkl. Zuschnitt hab ich nur rund eine Stunde benötigt) und obwohl es sehr speziell aussieht, total einfach zu nähen. Natürlich gibt es ihn auch mit langen Ärmeln, wie bei den Meisten der Sewera Schnittmuster.

Hier kommt also bereits der erste Probenähaufruf in diesem Jahr, das Twisted Dress möchte nämlich ganz schnell für möglichst viele Nähmädels zur Verfügung stehen. Hier alle wichtigen Infos:

  • Damenkleid in den Größen 32 – 50
  • Geeignete Stoffe: eher dünne, weichfallende Jersey- und Strickstoffe
  • 4 verschiedene Ärmellängen
  • 2 verschiedene Rückenausschnitte
  • 2 verschiedene Ausschnitte vorne
  • Gerader Saum und mit gerundetem Schlitz vorne
  • Beginn Probenähen: Sonntag, 10. Januar – Bilderabgabe am Dienstag, 26. Januar
  • Schnittmuster in A4, A0 und einer extragroßen Beamerdatei jeweils mit Ebenen

Hört sich das gut an für dich? Dann freu ich mich sehr über deine Bewerbung entweder hier im Blog oder auf Facebook oder Instagram mit einem Kommentar. Bitte gib unbedingt deine Seite an, damit ich dich kontaktieren kann!

Und zu guter Letzt noch ein Outtake:

Das war in dem Augenblick als ich gesagt hab „Papa lass mich mal eben den Schnee von den Schultern wischen“. Der Schnee ist für Fotos super toll, allerdings eher wenn er schon liegt – der Schneefall an sich hat das Fotografieren dann doch eher erschwert. Aber lustig war’s irgendwie doch und ganz ehrlich: mir war auch wirklich nicht kalt! Einmal warme Gedanken machen, sich vorstellen wie schön es bei der Familie auf der Südhalbkugel ist und dann geht das schon 😉

Und wenn es im Fernsehen bald wieder heisst „ich habe heute leider kein Foto für dich“, dann kann ich zumindest über die Mädels lächeln, die jammern weil ihnen kalt ist. Been there – done that. Nur ohne Jammern.

 

Eure Carina
:-*

Schnittmuster: Twisted Dress – coming soon
Fotos: Papa
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag

Dieses Jahr feiere ich zwar Silvester nur mit meinem Freund in trauter Zweisamkeit. Dennoch wollte ich mir ein passendes Kleidchen nähen um zusammen etwas Party zu machen. Diesmal aber kein Party Dress, sondern gleich den ersten Schnitt für 2021 getestet – das Noble Dress. Alle bisherigen Schnitte gibt’s übrigens bis und mit Silvester in der -> 2€ Makerist Aktion <- zum Schnäppchenpreis. Inklusive dem Party Dress für alle die es verpasst haben, sowie die neue Chilly Sweater Familienkollektion.

Das Oberteil vom Kleid ist aus Strech-Samt genäht und sieht an sich schon edel aus, das Spezielle ist aber ganz klar der Paillettenrock. Und weil mir das noch zu wenig extravagant war, hab ich zusätzlich ganz viele Glitzersteinchen aufgeklebt sowie einige der Pailletten vom Rockreststoff abgetrennt und entlang vom Ausschnitt aufgenäht.

Das Oberteil hat zwei Rückenausschnitte, einen etwas tieferen wie hier und einen höher geschlossenen Ausschnitt. In die Ärmel hab ich hier ganz spontan während dem Zuschnitt noch eine ganz leichte Puffweite zugegeben, das wird im finalen Schnitt dann noch mehr mit zwei Ärmelvarianten.

Für den Rockteil wird es viele Möglichkeiten geben, etwas angelehnt an den Materialmix bei der Casual Bluse, ist der Schnitt ebenfalls für einen Mix aus Jersey & co. zusammen mit Webware gedacht. Hierbei kann der Rock sowohl aus Webware wie meinem Paillettenstoff hier, aus Plisseestoffen, jeglicher anderer Webware oder auch aus elastischen Stoffen genäht werden.

Das Oberteil ist einmal mehr in zwei Passformen vorhanden, einmal die reguläre Passform (eher für A – C Cups konstruiert) und dann mit bereits integrierter FBA (Full Bust Adjustment – also für größere Oberweite) erstellt. Und was kommt nach so einer ausführlichen Beschreibung für einen neuen kommenden Schnitt? Natürlich das Probenähen 😉 Hier noch alle Daten zusammengefasst:

  • Damenkleid in den Größen 32 – 50
  • Zwei Passformen, regulär und mit FBA
  • Normale und Puffärmel in 4 Längen
  • Diverse Rockformen für unterschiedliche Stoffe
  • Schnittmuster in A4, A0 und Beameroption

Hört sich das gut an? Die genaue Deadline für Fotoabgabe steht noch nicht fest, auf jeden Fall aber im Januar. Bewerben kann man sich bis und mit 30. Dezember, damit die ganz super schnellen am Silvester noch ihr Kleidchen nähen können um abends darin zu feiern 🙂

Liebste Grüße und geniesst die weiteren Festtage,

eure Carina
:-*

Schnittmuster: Noble Dress – coming soon
Paillettenstoff: byMami
Fotos: Papa
Schuhe: Prada

 

Es ist kalt draussen und die Familie braucht dringend etwas Nachschub an warmen Pullovern. Das Tochterkind klaut schon seit einiger Zeit die Klamotten aus meinem Schrank, wenn ich also etwas vermisse, guck ich neuerdings erst mal bei ihr im Zimmer nach. Dem Mann geht’s da nicht viel besser, allerdings bin ich dort die Diebin. Mal ganz ehrlich, die Pullis und Shirts vom Mann anziehen ist doch einfach suuuuper kuschelig und toll!

Beim Coverfotos für den neuen Chilly Sweater Kids machen, war der Nachwuchs nur semi begeistert dabei. Als wir allerdings dann noch etwas Spaßfotos gemacht haben, da gingen dann die Grimassen los! Und schwupps war der fiese Nieselregen vergessen.
Zumindest war ihnen aber war, ich hab nämlich für Kind und Teenager je zwei Alpenfleece Stoffe kombiniert – beide sind schon seit mehreren Jahren total Fan davon. Besonders Junior liebt seine Kuschelpullis total und fragt immer, ob ich ihm nicht noch welche nähen kann. Diesmal wieder im sehr dezenten Partnerlook – beide den selben Schnitt aber in anderen Variationen und beide mit Sternen.

Beim Mann hab ich einen weichen Sommersweat verwendet, den er sich bei seinem ersten Abstecher in einen Stoffladen hier um die Ecke selber ausgesucht hat. Da er recht groß ist, hab ich noch etwas zusätzlich verlängert – bei den Kaufsachen jammert er öfters, weil sie ihm zu kurz sind. Er ist super glücklich damit und ich bin es entsprechend auch. Wenn die Kleidung für die Familie geschätzt wird von den benähten, dann macht es doch gleich doppelt Freude. An diesem Chilly Sweater Men hab ich meinen Probenähmädels im live Stream in der Gruppe auch erklärt, wie die Taschen genau genäht werden. Das fanden offenbar einige von ihnen sehr hilfreich und die meisten zudem sehr spannend, mir mal über die Schulter gucken zu können, wenn ich etwas nähe. Nun muss ich mir nur noch überlegen, wann ich das mal öffentlich auf Facebook mache. Und hoffe, dass ich dann mit mehr also nur 2 Zuschauern da sitze. Ansonsten wird das eben ne ganz gemütliche kleine Plauderrunde 😉

So und zum Schluss noch eine lustige Anekdote: Die Fotos wurden zusammen mit meinen vom Geburtstagskleidchen vor wenigen Tagen aufgenommen. Während ich da brav mit 3/4 Ärmeln und ganz dünnen Strümpfen vor der Kamera versucht hab zu lächeln, hat der Mann gemeckert dass ihm zu kalt sei. Ich will ja nix schlechtes sagen, aber etwas schmunzeln musste ich dann eben doch *kicher*.
Im Normalfall wärme nämlich ich mich an ihm auf 😉

Liebste Grüsse, eure Carina
:-*

Schnittmuster Kinderpullis: Chilly Sweater Kids by Sewera
Schnittmuster Männerpulli: Chilly Sweater Men by Sewera
Fotos: Wartenweiler Fotografie / ich
Stoffe: Stoffdepot Bad-Säckingen & Stoffmarkt