Beiträge

Heute gibt’s ein kinderleichtes Rezept (ja wirklich, meine Prinzessin hat nämlich die grösste Arbeit gemacht!) 😉

 

Zutaten:

 

200g Kochschokolade

200g Butter

200g Zucker

1Prise Salz

3 Eier

1dl Milch

200g Mehl

1 Päckchen Backpulver

 

150g Doppelrahmfrischkäse

150g dunkle Schokolade

 

200g Schokolade im heissen Wasserbad schmelzen. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver mischen, flüssige Butter, Eier, Milch und Schokolade schaumig schlagen und mit dem Rest vermischen.

Mit Kindern backen

In die vorbereiteten Förmchen geben und 16min bei 200Grad backen.

Schoko Cupcakes

150g dunkle Schokolade schmelzen und mit dem Doppelrahmfrischkäse glatt rühren. Creme auf die ausgekühlten Cupcakes verteilen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Cupcakes mit Topping

 

Kinder schnappen und ab in die Küche mit euch 😉

Meine Prinzessin ist ja bekannt dafür alles gesunde abzulehnen. Das führt unweigerlich dazu dass ich Früchte regelmässig in meinem Gebäck verstecke. Das funktioniert aber auch wunderbar mit Gemüse, solange sie nicht wusste was darin versteckt war hat sie’s auch gegessen 😉

Wer dieses Problem kennt (oder einfach gerne nicht nur Zucker zu sich nimmt) braucht folgende Zutaten:

200g Karotten

250g Mehl

1 Päckchen Natron

5EL Kakao

125g Butter flüssig

2 Eigelb

2 Eiweiss

200g Zucker

 

300g Doppelrahmfrischkäse

100g Zucker

restl. Karotten

etwas Schokoladeraspeln (20g)

 

Die Karotten ganz fein raffeln und 1/4 zur Seite stellen. Mit allen Zutaten bis und mit Eigelb vermischen. Eiweiss steif schlagen und langsam den Zucker beigeben. Sorgfältig unter den Teig geben und in die Förmchen füllen.

 

Karottenmus2014-02-11 14.08.00

 

Für 20min in den auf 180Grad vorgeheizten schieben. Mangels Schokoladeraspeln im Hause musste ich diesmal selber ran, ist aber ganz leicht, man braucht nur ein gutes Messer und eine harte Schokolade.

2014-02-11 14.11.44 2014-02-11 14.14.25

Frischkäse, Karotten, Zucker und Schokolade zu einer glatten Creme verrühren und kühl stellen.

2014-02-11 14.20.06

 

Topping auf die ausgekühlten Küchlein geben und gesund naschen!

Karotten Muffins Rezept Karotten Cupcakes Rezept

 

Lasst es euch schmecken 😉

Also mit Schlümpfen haben diese Cupcakes ja nicht viel zu tun, sie haben ihren Namen lediglich der blauen Lebensmittelfarbe die ich im Topping hatte zu verdanken. Eigentlich sind es Marmorierte Granatapfel – Zimt Cupcakes 🙂

 

Ihr braucht dafür:

 

4 Eier

250gr Butter flüssig

200gr Kuvertüre

500gr Mehl

200gr Zucker

1 Päckchen Natron

1 EL Zimt

1 Granatapfel

 

100gr Sahne

300gr Doppelrahmfrischkäse

1 Päckchen Vanillezucker

100gr Zucker

Blaue Lebensmittelfarbe

 

Die Kuvertüre schmelzen und mit allen Zutaten für den Teig vermengen..

Granatapfel Cupcakes

 

.. und in die Förmchen verteilen.

Marmorierte Cupcakes

 

16min bei 200Grad backen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen, Frischkäse mit dem Zucker, Vanillezucker und der Lebensmittelfarbe verrühren und dann die Sahne unterheben.

Granatapfel - Zimt Muffins Die Cupcakes auskühlen lassen und danach mit dem Topping bestreichen. Schlumpf Cupcakes

 

Fertig geschlumpft, geschmeckt haben sie auch, viel Spass beim nachbacken!

Ist zwar schon eine Weile her dass ich die gebacken hab aber bestimmt nicht das letzte Mal, dieses Rezept gehört zu meinen Lieblingen.

Ihr braucht dazu:

 

700gr Mehl

300gr Zucker

300gr gemahlene Haselnüsse

250gr Butter weich

6 Eier

1Päckchen Backpulver

200gr Kuvertüre

1 Orange

 

 

200gr Philadelphia

100gr Zucker

1dl Rahm steif

50gr Schokoraspeln

 

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, Orangenschale abraffeln und beiseite stellen, nun schälen und das Fruchtfleisch in kleine Stückchen schneiden.

Orangen Cupcakes

 

Alle Zutaten mischen, in Förmchen geben und 16Min bei 180Grad backen.

 

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten zusammen mit der Orangenschale cremig rühren und kühl stellen.

Cupcakes Topping

 

Sobald die Küchlein etwas ausgekühlt sind das Topping mit einem Spritzsack darauf verteilen und bis zum servieren nochmals kühl stellen damit die Masse fest wird.

Rezept Orangen Cupcakes Orangen Schoko Cupcake

 

Auf der Suche nach neuen Inspirationen bin ich auf die Teigfabrik gestossen. Diese veranstaltet zur Zeit ein Blogevent bei dem jede/r seine Cupcakes/Muffins/Küchlein einreichen kann, da mache ich doch gleich mit. Ab dem 1./2. Februar werden dann alle Beiträge auf Facebook gezeigt und ihr könnt abstimmen, ich würde mich über ein paar Stimmen freuen, man kann nämlich auch ganz tolle Preise gewinnen 🙂

Hier geht’s lang zum ‚Wettbewerb‘ und damit ihr auch wisst was von mir ist:

Backwettbewerb Cupcakes

Ich geh gleich mit einer kleinen Sammlung an den Start, das Rezept für die Schlumpf Cupcakes werde ich euch auch demnächst zeigen, die Grapefruit Cupcakes kennt ihr ja schon.

 

Kommentieren erwünscht 😉

Als erstes eine kleine Warnung: Ja, sie sind BITTER diese Cupcakes, wie eine Grapefruit eben ist, und darum nicht ganz jedermann’s Sache! Dennoch möchte ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten, mir schmecken sie nämlich 🙂

 

Zutaten:

500gr Mehl

200gr Zucker

3EL Kakaopulver

100gr gemahlene Haselnüsse

1/2 Päckchen Natronpulver

1/2 Päckchen Lebkuchengewürz (ca. 20gr)

 

125gr Butter

3 Eier

1EL Honig

(1EL Grapefruitsirup)

1DL Milch

 

1 Grapefruit

 

100gr Doppelrahmfrischkäse

50ml Sahne steif

30gr Zucker

3EL Grapefruitsirup

 

Alles bis und mit Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen. Restliche Zutaten für den Teig beigeben und gut rühren.  Grapefruit schälen und in Stücke schneiden.

 

Grapefruit filetieren

 

Teig in Förmchen verteilen und je 1-2 Stücke Grapefruit in die Mitte drücken. Mit einem Teigklecks zudecken und für 16min in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben.

 

Rezept Grapefruit Cupcakes

 

Abkühlen lassen und in der Zwischenzeit das Topping vorbereiten. Sahne steif schlagen und mit den restlichen Zutaten mischen. Mit einem Spritzsack (oder wenn’s schnell gehen soll mit dem Löffel) auf die Muffins geben und kühl stellen damit die Masse fest wird.

 

Topping Cupcakes Anleitung Cupcakes

 

Und nun wünsche ich guten Appetit all denen, die’s bitter mögen 😉