,

Sew-Along QuietBook Startschuss

Guten Morgen ihr Lieben

Ich hab einiges für euch vorbereitet und freu mich riesig auf eine grosse Teilnahme an meinem ersten Sew-Along. Zugegeben, etwas aufgeregt bin ich schon, werd ich euren Anforderungen, Wünschen, Erwartungen gerecht? In den nächsten 30 Tagen werden wir es herausfinden, solange dauert nämlich die Aktion hier. Du denkst dass dir das nicht recht oder möchtest erst später einsteigen? Kein Problem, die Dateien werden alle bestehen bleiben, eure eigenen Kreationen könnt ihr jederzeit verlinken und die Facebook-Gruppe werd ich auch nicht löschen 😉

Genau damit fang ich jetzt auch an, ich hab euch nämlich eine Gruppe eröffnet in welche ihr alle herzlich eingeladen seid. Ich denke, der Austausch wird so leichter, ihr könnt direkt mit anderen Mitnäherinnen diskutieren und eure Fotos zeigen. Alle Interessieren bitte hier entlang –> Facebookgruppe.

Eines hab ich bei meiner Planung nicht beachtet, und zwar bin ich heute auf einem Wettkampf, also nur mit einem Auge da um euch hinzuzufügen, Fragen werden aber etwas dauern bis ich sie euch beantworten kann. Aber drückt uns doch solange einfach die Daumen damit wir gewinnen! 😀

Ein paar Fotos lass ich euch vorher aber noch da, vielleicht weck ich damit ja noch das Interesse bei jemandem.

IMG_1802.JPG

IMG_1775.JPG

IMG_1784.JPG

Herzlichst,
Eure Carina

,

Rotes Seidenkleid

Vor dem Sew-Along hab ich euch noch etwas ‚altes’ von mir. Ein weiterer Staubfänger im Kleiderschrank, aber ein sehr schöner 😉

Silky red dress playing with hammer

Mein wohl einziges Kleid mit Schlitz – sonst so gar nicht mein Ding.

Seidenkleid Rücken

Die Säume von Hand umgenäht, Besatz ebenso. Der Stoff ist ein Seiden – Polyestergemisch aus Thailand.

Silky side view

Leider gehört es auch zu den Kleidern, die mir inzwischen zu weit sind. Da ich aber ein ursprünglich geplantes Detail aus Zeitgründen nicht anbringen konnte, besteht hier zumindest die Chance dass ich es noch ändern werde. Der Spitzenstern würde mir nämlich immer noch super gut gefallen!

Eigentlich wollte ich euch ja hier noch die Zeichnung dazu zeigen, diese ist aber mal wieder unauffindbar (ich bin sicher hier im Haus gibt es kleine böse Kreaturen die regelmässig Dinge verschwinden lassen!) – sollte ich aber darüber stolpern reiche ich sie natürlich nach 😉

 

Einen Blick zu RUMS und Scharly’s Kopfkino kann ich euch wärmstens empfehlen, ich bin noch Foto’s vom QuietBook machen – am Sonntag geht’s los!

 

Ich freu mich auf euch,

Eure Carina :-*

Probenähteam die Letzte

Hier wird niemand vergessen, Heute stell ich euch drum auch noch meine letzten Probenäher vor.
Ich kann es gar nocht oft genug sagen wie dankbar ich für ihre Hilfe bin, die vielen Verbesserungstipps, Inputs und ja – auch Lob!

 

Dieser zuckersüsse Rucksack kommt von Jana, sie hat mich gelehrt, die Anleitung wirklich gut verständlich zu schreiben – ich finde es echt super so jemanden zu haben. Da merkt man dann nämlich erst wo Anfänger nicht draus kommen, nur Profis könnten mir das schliesslich nicht sagen 😉 Ich weiss dass es nicht ganz so einfach war für sie, umso schöner finde ich aber das Resultat!  Vielen Dank für die vielen Nerven die du aufgebracht hast  :-*

Collage Jana für Rucksack Carry

 

Bianca von Näh-Hummel zeigt hier wunderbar dass man den Rucksack auch schlicht halten kann. Mit Hilfe meiner lieben Nähbienchen haben sich bei ihr schlussendlich alle Knoten im Kopf gelöst, ebenfalls super für mich um zu sehen, wo die Anleitung unklar war.

collage von bianca frank rucksack spitze

 

Wie sagt man so schön: Das Beste kommt zu Schluss? Dieses ganz spezielle Beispiel ist von Ari von Kourou, sie hat es nämlich gewagt und eine eigene Klappe entworfen. Ich war grad sprachlos als ich sie gesehen hab, unglaublich toll! Ich finde die Rakete super gut gelungen. Ich kann schon mal verraten, es wird nicht das letzte Mal sein dass ihr hier von Ari lest 😉

Collage von Kourou Rucksack Rakete

 

 

 

So, das waren alle Beispiele von meinem Probenähteam – das e-Book dazu bekommt ihr auch weiterhin auf Dawanda.

 

Ich bin hier parallel am QuietBook (ich gestehe, mit den Vorlagen tu ich mich etwas schwer, gerade für die Kleinsten, ich kann eifach nicht gut ’schlicht‘) und dem ‚braided back‘ Top, hab noch ein Rezept in der Warteschleife, zwei tolle Outfits.. Und noch ganz viele weitere Ideen – nur werden meine Tage scheinbar kürzer, ich komm nie nach mit allem 😮

 

Entspannt euch noch schön während ich hier fleissig werkel,
Eure Carina

Vorstellungsrunde Rucksack – Probenäher

Auf in die dritte Runde meiner Vorstellung. Keine Sorge, bald gibt’s auch wieder was von mir 😉 Das ‚Braided Top‘ ist in einer ersten Version digitalisiert und wird gerade gradiert und dann mal vorgetestet in den grossen Grössen.. Wenn also jemand in Gr. 38/40 und 46/48 Zeit und Lust hat und etwas Stoff übrig da es vielleicht noch nicht so ganz passt.. Ich freu mich über eure Nachricht!

Erst möchte ich aber mit Stolz verkünden: Ich hatte einen MANN in meiner Probenähgruppe, ja richtig gelesen, nicht nur wir Frauen nähen! 😀

 

Ein super chicer Recyclingrucksack ist aus der Nadel vom Grottenkriecher entsprungen. Er hat den Rucksack mit Würfelklappe aus alten Stoffen, Tischtuch etc. genäht, sogar die Schnallen kommen von einem ausgedienten Modell. Im Namen seiner Frau Jane, der Macherin hinter Mamafaktur präsentieren sie dort nun den neuen Liebling ihres Jüngsten. Seine Tipps als Grafiker haben mir sehr geholfen, ausserdem haben wir viele tolle Gespräche geführt, muss Frau ja auch richtig nutzen wenn man schon mal einen nähenden Mann antrifft 😉

Collage Mamafaktur Rucksack

 

 

 

Den Mittelteil von Doktor Schiwago – äh, von meinen heutigen dreien bildet Janina von Janamilia. Sie hat sich als Tüftlerin entpuppt und wird auch bald noch eine detaillierte Anleitung zu ihren genähten Trägern veröffentlichen, schaut also unbedingt vorbei! Sie nannte ihn liebevoll ‚Pippi Langstrumpf Dots‘ Rucksack, passender geht’s ja wohl kaum 😀

Collage Rucksack Carry von Janamilia

 

 

 

Ein weiteres fleissiges Bienchen, das 2 Rucksäcke genäht hat, ist Andrea von Kleinedunkeldaswelt. Sie war die schnellste beim Probenähen, das hier ist also der allerallererste Rucksack der nach meinem Schnitt entstanden ist (und nicht von mir genäht).

Collage KleinedunkeldasweltOb sie das gewusst hat, dass Elefanten meine Lieblingstiere sind? Ich find ihn jedenfalls klasse! Die zweite Ausführung ist dann noch etwas mehr verspielt, ich darf den meiner Tochter ja gar nicht zeigen, sonst will sie GENAU DEN nämlich auch 😉

Collage Andrea Bartsch Rucksack

 

 

 

Falls sich noch jemand für den Rucksack Carry entschieden hat anhand der tollen Beispiele, er ist weiterhin in meinem Dawandashop erhältlich.

Collage Rucksackdesigns Carry.jpg

 

Morgen kommen noch die letzten Probenäher dran, danach geht’s dann schon bald über zum QuietBook Sew-Along! Habt ihr schon Material zuhause? Sonst schaut doch nochmals in die Liste was ihr alles brauchen könnt. Hier wird jedenfalls fleissig genäht damit ich pünktlich zum Start am 31. August mein erstes fertiges Buch zeigen kann 🙂

 

Herzlichst,
Eure Carina

 

,

Probenäher Vorstellung

Weiter geht’s mit meinen lieben Probenähern und ihren Designbeispielen. Gestern habt ihr ja die ersten zwei bereits kennen gelernt, sie haben aber die ganze Arbeit mit mir nicht alleine tragen müssen, seelischen Beistand gab es da zum Glück noch mehr 😉

 

Beim heutigen ‚Dreierlei‘ stell ich euch dreimal die Klappe ‚Stern‘ vor und von einer ganz fleissigen Nähbiene einen zweiten ‚Rucksack‘ der etwas Zweckentfremdet wurde..

 

Hier ist der Name Programm, bei meiner lieben Kollegin Angie von Glitzerfaden glitzert nämlich der Stern dank coolen Nieten! Für jede Rockerbraut ein absolutes Muss und ich war bin immer noch total begeistert seit sie ihn mir das erste mal gezeigt hat. Sie ist schon fast ein alter Hase – natürlich nur was das Probenähen anbelangt, da hat sie so richtig viel Erfahrung und mir sehr viel tolles Feedback geben können. Ansonsten ist sie knackig frisch (wenn ich das mal so sagen darf Liebes :-* ) und versprüht stets sehr viel Charme. Ein Blick auf ihre Facebookseite lohnt sich auf alles Fälle!

Collage von Glitzerfaden für Rucksack

 

Das ‚Mittelstück‘ von Heute ist der Rucksack von Sandra von Lille Pusling. Als Kleinunternehmerin hat sie viel Erfahrung mit Accessoires, sie näht nämlich total süsse Puschen für ihren Dawanda-Shop, aber lange nicht nur das, sie ist sozusagen ‚multibegabt‘. Der Stoff passt perfekt zum Namen und die gepolsterten Gurtbänder rüsten den Rucksack noch besser aus für lange Wanderungen. Vielleicht hat ja auch die eine oder andere von euch Bedarf an neuen Unikaten und lässt sich etwas von ihr beplottern oder besticken?

Collage von Lille Pulsing Rucksack

 

Die Dritte im Bunde von meiner heutigen Probenähvorstellung ist Martina von M.H. näht. Sie war eine der ganz fleissigen und hat nach dem ersten Sternenrucksack gleich nachgedoppelt.

Collage von m.h. näht Rucksack Stern

Der zweite ‚Rucksack‘ ist ohne geteilte Klappe und im Einsatz als Wäscheklammersack. Ich finde es wundervoll dass sie zeigt wie vielseitig der Schnitt ist, ich bin noch nicht mal auf die Idee gekommen, den Rucksack andersweitig einzusetzen. Martina war mir eine grosse seelische Unterstützerin, hat auch nach Veröffentlichung noch nachgefragt – eine echt ganz bezaubernde Person <3

Collage von m.h. näht Rucksack Kreis

 

Man kann sich ja nie genug bedanken, ich sag es also gerne nochmals: vielen lieben Dank an mein tolles Team für die ganze Unterstützung, die vielen Inputs, Ideen und Kritik –  denn nur so bin ich zu dem Resultat gekommen und alle verstehen die Anleitung jetzt 🙂

Hach ja, ich hab gestern einen Freudentanz aufgeführt, der Schnitt hat sich nämlich bereits verkauft! *freufreufreu* 😀

Ich lass euch ein weiteres Bild mit Link da, vielleicht konnte ich ja noch jemanden schmackhaft darauf machen?

Designbeispiele Collage Rucksack Carry

 

Liebe Grüsse
Eure Carina

,

Rucksack selber nähen – jetzt könnt ihr das auch!

Die Aufregung heute Abend war echt riesig, aber es hat sich gelohnt, mein erstes e-Book ist nach langem Warten, viel Schwitzen und einigen Lachern endlich online! Der Dawandashop ist noch etwas ‚Ausbaufähig‘, aber meinen Rucksack ‚Carry‘ könnt ihr ab sofort dort holen 🙂

Hach, ich bin hier ganz zappelig, hab eine Riesenfreude und bin unglaublich froh um mein Probenähteam, welches so einiges mit mir durchmachen musste. Es ist gar nicht so leicht, eine Anleitung zu schreiben die auch alle verstehen, erst recht nicht wenn die eigenen Gedanken eher ‚quer liegen‘. Die viele Geduld die sie mir entgegen gebracht haben, alle Nerven die teilweise blank lagen und die Fragezeichen im Kopf – es hat sich ausbezahlt, alle meine lieben Leute haben einen oder mehrere tolle Rucksäcke zuhause und meine Anleitung glänzt 😉

Einige neue Seiten sind am entstehen, meine fleissigen Nähbienchen möchten ja ihre Werke auch präsentieren. Deshalb kommen ihre Seiten nach und nach erst hier hin, ich möchte ihnen auch Zeit geben, erst ein paar Fotos und Infos aufzuschalten bevor sie überrennt werden. Aber keine Sorge, jede einzelne wird erwähnt! Per Zufallsverfahren kommen jetzt die ersten Beiden hier an die Reihe:

 

Den Anfang mach Sabrina von Sabseswelt, sie hat mir immer sehr schnell und super konstruktives Feedback gegeben, genau das was ich gebraucht hab 😉 Ihr Rucksack wurde bereits in einen Freizeitpark entführt und wurde als ’sehr praktisch‘ bezeichnet.

Collage von Sabsmitkater Rucksack

Ich find den Stoff ja absolut Weltklasse und mit der Farbkombi – echt perfekt! Hat also gar nicht geschadet dass ‚Kind‘ da beim Zuschnitt geholfen hat *zwinker*. Sabrina war übrigens auch meine Rettung bezüglich des Namens, da hatte ich nämlich echt null Plan, jegliche Kreativität verloren – danke also auch nochmals dafür, dass der Rucksack jetzt ‚Carry‘ und nicht mehr ‚ohne Namen‘ heisst 😉

 

 

Als zweite Probenäherin von Heute möchte ich euch Manuela von Zaubermamiswelt vorstellen. In ihr Designbeispiel hab nicht nur ich mich verliebt – von Sohnemann wird er auch sehr begehrt! Kein Wunder, er passt auch perfekt 🙂

Collage von Zaubermami Rucksack

 

Bei dem coolen Stoff muss ‚Mann‘ den ja einfach mögen, und Sterne sind hier auch massig vorhanden, ein Grund mehr dass ich mir ihr Exemplar am liebsten gleich schnappen würde. Wer gerne schöne Fotos anguckt, ihr Blog ist äusserst empfehlenswert, ich könnte da Stundenlang rumsurfen..

 

 

So, zu guter Letzt lass ich euch noch das Titelbildchen vom ‚Carry‘ da, damit ihr ihn dann auch ja wieder erkennt 😉

 

Collage Rucksack Carry

 

Nun, ich bin fix und fertig aber überglücklich! Ich freu mich drauf wenn noch mehr von ‚meinen‘ Rucksäcken durch die Gegend laufen,

Eure
Carina

,

Materialliste Quietbook

Guten Abend ihr Lieben!

Die nachfolgenden Materialien sind alles nur OPTIONEN, ihr braucht nicht alles und die Menge ist abhängig davon, wie viele Seiten euer Buch haben soll.

 

Für das ‚Grundgerüst‘ braucht ihr eines oder mehrere dieser Materialien:

 

Stoff:

  • Webware in allen Arten, besonders eignen sich Baumwollstoffe und Leinen in Leinwandbindung
  • Filz
  • Moosgummi (für diejenigen unter euch die lieber kleben wie nähen)
  • Beschichtete Baumwolle und dünne Wachstücher
  • Leder
  • Vlies zum verstärken und Volumenvlies zum füttern

 

Applikationen:

  • Stoffe in allen Arten, auch dünne Seidentücher, Satinstoff, Jersey, Baumwollstoffe, Fleece, Tüll…
  • Filz
  • Moosgummi
  • Beschichtete Baumwolle und Wachstücher (kleine Resten reichen)
  • Leder (kleine Resten reichen)
  • Wolle/Volumenvlies zum füttern und Vlies zum verstärken
  • Webbänder
  • Garne/Wolle
  • Folie (ein etwas festeres Sichtmäppchen kann da auch herhalten) oder Laminierfolie
  • ‚Wandtafelstoff‘  (es gibt einen Stoff auf dem man mit Kreide malen kann)

 

Um das Quietbook ‚lebendig‘ zu machen benötigt ihr ausserdem:

  • Knöpfe aller Arten (gross, klein, Druckknöpfe, Kam-Snaps…)
  • Schnallen (Gurtschnallen, Steckschnallen…)
  • Reissverschlüsse
  • Klettverschlüsse
  • Magnete
  • Schloss (Zahlenschloss, ‚Kofferschloss‘ mit Schlüssel)
  • Karabiner
  • Spreizklammern (vorallem für Moosgummi geeignet)
  • Leim (Sekundenkleber, Heissleim…)
  • Holzspiesse
  • Miniatur – Wäscheklammern
  • (Wackel-)Augen
  • Perlen
  • Stoffmalfarbe
  • Kette
  • Glitzer und sonstiges Tüdelü

 

Ferner benötigt ihr:

  • Schere
  • Faden
  • Nadel
  • Massstab
  • Kreide oder Phantomstift
  • Zange

 

Bevor ihr jetzt losrennt und Unmengen an Material einkauft, überlegt euch erst mal aus welchem Grundmaterial ihr euer Quietbook anfertigen wollt, wie gross es in etwa werden soll und wie viele Seiten ihr gerne hättet. Accessoires findet ihr auch in Mama’s (oder Oma’s) Nähkiste, bei der netten Nachbarin oder in eurer eigenen Schatzkiste, schaut also erst mal dort was noch alles vorhanden ist und kauft fehlende Sachen erst wenn ihr die Motive wisst!

Das Logo könnt ihr gerne mitnehmen:

Logo Quiet Book Sew Along

 

 

Ich freu mich ganz WAHNSINNIG darauf!!!!

Eure Carina

,

Weisses Kleid mit Stoffmalfarbe

Vorne weg – das Probenähen für den Rucksack ist in vollem Gange, die Veröffentlichung verzögert sich jedoch krankheitshalber (meinerseits) um knapp eine Woche. Es sind schon einige tolle Exemplare entstanden, mein Team leistet grossartige Arbeit! Jedoch musste ich (einmal mehr) feststellen, dass meine Gedankensprünge bei weitem nicht für alle nachvollziehbar und logisch sind, nur weil ich mir das ’so leicht‘ vorstelle 😉 Aber aus Fehlern lernt man und ich kriege echt super Feedback, bis zum nächsten Wochenende sollte die Anleitung dann auch für Anfänger verständlich sein.

 

Nun aber zum eigentlichen Thema meines heutigen Posts:

Vor längerer Zeit habe ich mir ein kleines weisses Kleidchen genäht. Da mir dieses viel zu schlicht war hab ich die Stoffmalfarben von meinem Papa geplündert und angefangen zu malen. Zuerst mit Weiss die Konturen und danach Schritt für Schritt ausgefüllt..

painted dress white

Gut ich gebe zu, es ist eher ein ‚Stehkleidchen’…..
weisses Kleid nähen und bemalen

Na so sitzt es doch schon viel besser 😉

painted dress mit Efeu

Das Kleidchen stammt noch aus einer Zeit, in der ich ein paar Kilos mehr auf die Waage gebracht habe, deshalb ist es auch mit Wäscheklammern im Rücken noch zu weit 🙁
painted dress kolibri

Die vielen Stunden die ich gebraucht hab‘, habe ich leider nicht gezählt, ist aber womöglich auch besser so. Alleine am Kolibri sass ich um die 5 Stunden!painted dress butterfly

Da das Kleid nicht mehr so richtig ausgefüllt wird sitzt es auch nicht mehr so schön, aber die Detailaufnahme wollte ich euch dennoch nicht vorenthalten 🙂

Ich versuch dann mal schnell wieder gesund zu werden und guck zum Zeitvertreib bei PamelopeeScharly’s Kopfkino, Sewing SaSu und Nifty Thrifty Things vorbei..

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag!
Eure Carina

Orangentorte nach schwarzwälder Art / cake with chocolate and oranges

English under pictures

Schwarzwälder Kirschtorte ist hier allzeit beliebt, da aber in unserem Hause niemand etwas mit Alkohol anfangen kann, musste eine andere Idee her. ORANGEN! Davon hatte ich doch gerade einen Sack voll gekauft. Kurzerhand also wieder ein eigenes Rezept gebastelt – kam ebenfalls sehr gut an 😀

Ihr braucht:

150g Kuvertüre
100g Butter flüssig
3 Eier
50g Zucker
200g Mehl
1 Päckchen Backpulver
5EL Kakaopulver
etwas Milch

400g Schlagsahne
200g Frischkäse
2 Orangen
50g Zucker
1 Päckchen Gelatine

Schokostreusel

 

Vermischt Zucker, Mehl, Backpulver und Kakaopulver zuerst in einer grossen Schüssel. Gebt Butter, Eier und geschmolzene Kuvertüre dazu und verrührt alles zu einem glatten Teig. Sollte der Teig zu trocken sein kann mit etwas Milch nachgeholfen werden.

Gebt den Teig in eine Backform (Rund ca. 32cm Durchmesser) und backt ihn im vorgeheizten Ofen bei 180Grad für 30-35 Minuten.

Schokoherzkuchen

 Ich habe hierzu meine neue Herzform ausprobiert, der Teig ist ganz wunderbar aufgegangen.

Kuchen geht auf

 Filetiert die Orange und schneidet kleine Stücke daraus, den Saft könnt ihr auffangen und trinken. Die Schlagsahne steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen, Frischkäse und Orangenstückchen sorgfältig darunter ziehen und Gelatine nach Anleitung auf der Verpackung zubereiten und unterziehen. Alternativ kann auch Sahnesteif verwendet werden.
Den Ring um den Kuchen lösen und den Kuchen waagerecht zweimal aufschneiden. Den Ring wieder um die unterste Lage legen und 1/3 der Masse darauf verteilen. Den mittleren Kuchenteil darauf legen, den nächsten drittel Füllung darauf verteilen und den oberen Kuchenteil darauf legen. Die restliche Masse darauf verteilen und mit Schokostreuseln bestreuen.

Herztorte mit Schokosteusel

 Gebt den Kuchen für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank damit die Masse fest wird. Vorsichtig den Ring entfernen und Stücke schneiden.

Mehrlagige Torte

Geniessen!

Orangen-Schoko Torte

The ‚black forrest cake‘ is very popular here, but since we don’t use any alcohol in our house, i had to come up with something else. A few days ago, i bought a lot of oranges, so i knew what i’d use for my cake. You need:

150g chocolate
100g butter (liquid)
3 eggs
50g sugar
200g flour
1 sachet baking powder
5 tbs cocoa powder
a bit of milk

400g whipping cream
200g cream cheese
2 oranges
50g sugar
1 sachet gelatin

First, mix all dry ingredients in a big bowl. Add butter, eggs and melted chocolate and stirr it together. If the dough is to dry, add a bit of milk until it’s smooth. Fill into a cake mould (round with about 32cm diameter) and bake for 30-35 minutes at 180 degrees celsius.
In the meantime, open the two oranges, fillet them and cut into little pieces. Put the juice away, you can drink it 😉 Whip the cream and slowly add the sugar. Gently fold in the cream cheese and oranges and prepare the gelatin as directed on the sachet. Mix it together.
When the cake has cooled down, take the ring away and cut the cake into 3 horizontal layers. Put the ring back on over the bottom layer and spread about 1/3 of the cream on it. Place the second layer above and repeat as well with the third layer. Scatter with chocolate sprinkles and put it into the fridge for at least half an hour.
Cut it into pieces an enjoy!

Love,
Carina

Kommentare erwünscht!
Comments requested!

,

Unisex Sporttop

Nach den vielen lieben Kommentaren zu meinen Raceback Tanktops wollte ich am nächsten Tag gleich weitermache und noch ein paar Varianten austüfteln.. Gut ich gestehen, entstanden ist dann spontan etwas ganz anderes, aber keine Sorge, die Ideen sind weiterhin in meinem Kopf!

Der Schnitt ist noch nicht optimal, eine zweite Version ist bereits vernäht, bin aber trotzdem noch nicht ganz zufrieden. Meiner Meinung nach kann das neue Shirt dafür von Frau UND Mann getragen werden! Vielleicht eher von den jüngeren, schlanken, männlichen Wesen da draussen, aber immerhin, aus dem passenden Stoff ist das für diverse Sportarten bestens geeignet. Ich denke da grade an Basketball & Co. von da hab ich mir nämlich die Inspiration geholt 😉

Das Shirt wird mehrere Möglichkeiten bekommen, ist stell euch aber jetzt erst mal meine kunterbunte ‚girls‘ Sportversion vor:

 

spagat in selbst genähter kleidung

 

Man beachte mal das hintere Bein nicht, so ganz uneingedehnt auf nasser Wiese ist eben nicht alles gestreckt.. 😉

happy frogs zu tanktop vernäht

Da hab ich doch meinem Fotografen diesmal noch extra gesagt, er soll gucke dass alles sitzt.. Na was guckt denn da zwischen Top und Hose hervor?! Hat er sich aber schöööön an die Abmachung gehalten.. Männer (tz, die sehen sowas wohl echt nicht..)

Sportliches Tanktop

Aaaachtung! Jetzt bin ich am aufwärmen :p

sportshirt nähen

Sieht man meinen verkrampften Gesichtsausdruck? Das bedeutet soviel wie: ‚Drück endlich ab, ich fall gleich runter!‘

Der Armausschnitt ist bereits noch etwas tiefer und das Top länger, etwas enger wird es auf alle Fälle noch und ich zeig euch dann auch wie es ohne Bündchen aussieht – das wäre dann eher die ‚Männersportvariante‘.
Ach und Shirt Nummer 2 hab ich am Abend gleich ins Training getragen, liess sich wunderbar damit turnen!

Was meint ihr dazu, welche Änderungsvorschläge habt ihr, besteht überhaupt Interesse an einem Unisex Schnittmuster? Ich persönlich liiiiiieeebe ja solche einfachen, sportlichen Schnitte, aber wie sieht’s mit euch aus? Und welche Grössen?

Kommentare erwünscht, ich geh wieder basteln.. (Am Quietbook, morgen wird Junior schon ein unglaubliches ganzes Jahr alt!) .. und beim Creadienstag vorbeigucken..

Eure
Carina