Schoko-Bananen Zopf

Am Sonntag waren wir an einem Brunch, und was isst man da so? Genau – einen Zopf! Ich habe da meine geliebte süsse Variante mitgebracht. Das Rezept habe ich von der Teigfabrik. Die Schokomenge habe ich jedoch gleich vervielfacht, Bananen ebenfalls verdoppelt.
Ihr brauch:

180ml warmes Wasser
1 Würfel Hefe
1 Prise Zucker
1 EL Honig
1 Ei
60ml Pflanzenöl
40g Zucker
2 TL Salz
3 Bananen
600-900g Mehl
300g Schokodrops oder Kuvertüre
1 Ei zum bestreichen

Zuerst das warme Wasser in eine Schüssel geben, die Hefe zerbröseln und beigeben, eine Prise Zucker dazugeben (Zucker ‚treibt‘) und kurz umrühren. Wartet bis an der Oberfläche kleine Bläschen entstehen, dann kommen Honig, Öl, ein Ei, Salz, Zucker und die zerdrückten Bananen dazu. Alles verrühren (am besten verwendet ihr eine Holzkelle) und dann Portionsweise Mehl unterheben. Ich decke da immer einmal alles mit einer dünnen Schicht ab ohne zu wägen, das ganz wiederholt man solange bis der ateig nicht mehr klebt.

20140527-084428-31468119.jpg

Nun die Schüssel mit einem feuchten Tuch zudecken und ca. 1 Stunde ruhen lassen. Ich hacke in der Zeit die Schokolade, Schokodrops sind mir zu gleichmässig, ich mache das lieber selber 😉

Wenn der Teig um das Doppelte aufgegangen ist nehmt ihn aus der Schüssel und knetet die Schokolade unter. Aus der Menge gibt es zwei Zöpfe, teilt den Teig in soviele Teile wie ihr zum flechten braucht (ich mache das mit 2 Strängen, also 4 Teile).

20140527-085016-31816301.jpg

Rollt den Teig aus, flechtet eure Zöpfe und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Nochmals mit einem nassen Tuch bedecken und etwas aufgehen lassen bis der Ofen aufgeheizt ist (180 Grad).
Nun mit einem verquirrlten Ei bestreichen und 35-40min backen.

Ich habe einen Karton voller ‚Supereier‘ erwischt, bis auf 1 oder 2 Ausnahmen hatten alle zwei Eigelb drin..

20140527-085458-32098406.jpg

‚En guete!‘

20140527-094214-34934315.jpg

, ,

Probenähen Portemonnaie Minajili

Ich durfte wieder ein e-Book probenähen, diesmal für Jane von der MAMAfaktur. Es ist ihr erstes e-Book und ich finde es fantastisch!

Das erste Exemplar ging an meine Tochter. Der pinkige Stoff ist ein Geschenk von Stoffwelten aus der letzten Bestellung, dazu habe ich alte Hemden vom Papa kombiniert.

Bildschirmfoto 2014-05-21 um 23.39.44 P1020606 P1020608

Für mich gab es auch ein Portemonnaie, jedoch etwas abgeändert mit dazugebastelter Handytasche und einer Kette (Baumarkt). Hier meine ‚Geldbörsentaschenversion‘:

Bildschirmfoto 2014-05-21 um 23.48.40 P1020600 P1020601 P1020603 P1020604

Detailaufnahmen vom Münzfach, dem Fach hinter dem Münzfach, den Kartenfächern und meinem Handyfach. Das e-Book Minajili ist auf Dawanda und direkt im MAMAfaktur-Shop erhältlich.

Anfangs Juni stelle ich euch hier noch die dritte Klappenvariante vor im Rahmen einer Verlosung. Kommt also zurück wenn ihr etwas gewinnen wollt!

Ich stell das hier mal zu den Meitlisache und da meine Uhr schon wieder weit nach Mitternacht anzeigt geht das auch zu RUMS-tag 😀

Corsage Deluxe

Eine Haut-Couture Corsage – Massgeschneidert, ist das nicht der Traum einer jeden Frau? Nun ich habe ihn mir vor geraumer Zeit verwirklicht, im victorianischen Stil, mit haufenweise Metallstäbchen, von Hand genähten Ösen und weiteren Schikanen..

2014-05-15 23.18.35 2014-05-15 23.19.26 2014-05-15 23.20.18 Bildschirmfoto 2014-05-15 um 23.21.27 Bildschirmfoto 2014-05-15 um 23.21.51

Naja die Selfies (ja ich bin jetzt auch modern und benutze das Wort) tausch ich gerne bei Gelegenheit gegen bessere Qualität ein 😉

Ich hab nicht mal ansatzweise eine Ahnung wieviele Stunden in dieses Projekt geflossen sind, und ganz ehrlich? Ich will es auch nicht wissen! Es wird aber bestimmt nicht meine letzte Corsage bleiben, ich mach das nämlich echt total gerne!

Nun mal wieder zu RUMS damit und Scharlys Kopfkino.

Mich interessiert mal: was war bislang EUER aufwändigstes Projekt?

Dessert mal flüssig

Diese Woche gibt es für euch eines meiner Lieblingsrezepte im Frühling, ganz ohne backen!

Man nehme:

500g frische Erdbeeren

100g Doppelrahmfrischkäse

0.5l Milch (1.5% Fett)

1EL Zucker

 

Erdbeeren waschen und vierteln (bei kleinen reicht halbieren auch), in einen grossen Messbecher geben, Zucker darüber streuen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach den Frischkäse und die Milch beigeben und mit dem Pürierstab schaumig rühren. – FERTIG!

20140505-223616.jpg

20140505-223602.jpg20140505-223629.jpg

 

Tipp: Alternativ 1-2 Bananen benutzen, dann jedoch den Zucker weglassen.

Welches sind eure Lieblings – Ruckzuck – Desserts?

 

 

 

Eine Brauttasche und viele Elfen

20140502-230939.jpg

20140502-231126.jpg

Thaiseide und Tüll, ein paar Perlen und schon hat man die Zutaten für ein Brauttäschchen, die wichtigsten Dinge passen da rein, Handy, Lipgloss und Eheversprechen.
Ich wünsche meiner Kundin eine Traumhochzeit und nur das Beste für die Zukunft :-*

Ich möchte euch nebenbei auf eine tolle Aktion aufmerksam mache ‚Elfen helfen‘, hierbei werden ganz wunderbare Sachen versteigert, der Gewinn geht an eine Mutter welche dringend auf eine Therapie angewiesen ist. Schaut euch doch mal auf dem Blog dazu um und erzählt es weiter!
HIER findet ihr mehr Infos.

Und nun in ein erholsames Wochenende..
Eure Carina 🙂