Beiträge

Meine Lieben..

 

Der Winter ist angekommen und auch für mich Schnee- und Kälteablehnerin (ja ich weiss dass dies kein richtiges Wort ist!) bietet ‚Winterwonderland‘ eine tolle Kulisse 🙂

Erst möchte ich aber erzählen, wie ich denn überhaupt auf dieses Kleid gekommen bin:
Im September hab ich eine SMS von meinem besten Freund bekommen – er sucht eine Begleiterin für den Offiziersball der Luftwache und hat da spontan mal an seine längste Freundin gedacht – mich! Ablehnen konnte ich da ja wohl kaum, ist mir auch gar nie in den Sinn gekommen, mal wieder gemütlich etwas Essen, über unsere Kindergarten- und Schulzeit sprechen, denn ja, wir kennen uns wirklich schon seit dem ersten Kindergartentag 😀

Jetzt aber das Schwierige für eine jede Frau: WAS ZIEH ICH BLOSS AN? Ein selbstgenähtes Ballkleid natürlich, und ich habe mir in den Kopf gesetzt, dass es aus Seide sein soll. Einige Skizzen später war ich bezüglich des Schnittes immer noch eher unentschlossen und habe mich deshalb erst mal auf die Suche nach einem passenden Stoff gemacht. Gefunden und verliebt hab ich mich in einen dünnen Seidenstoff mit Leoprint – verloffen mit einem wunderschönen grün/türkis. Der Verlauf war etwas knapp für ein bodenlanges Kleid, denn mit hohen Schuhen komm ich doch auch auf stolze 183cm. Also den Schnitt entsprechend anpassen..

Entstanden ist dann ein ‚high-low‘ Kleid, also vorne kürzer und hinten mit leichter Schleppe, mit einem BH eingenäht (ist übrigens gar nicht so schwer) und einem starken Gummi als Verschluss. 3 Meter Saum umnähen und schon war das Kleid fertig.

Auf den Fotos des Offiziersballes bin ich leider nirgends ganz drauf zu sehen, drum komm ich jetzt zurück auf den Schnee – den hab ich nämlich gleich für ein paar Fotos im Garten genutzt. Da mein Fotograf wegen vereister Strassen nicht mehr rechtzeitig angekommen wäre, hat ‚Frau‘ eben improvisiert.

Louboutins und Spiegel in Garten gestellt und munter mit dem eigenen Handy drauf los geknipst. Nun dafür finde ich die Fotos schlussendlich doch ziemlich gelungen, aber ich werd dem Christkind meinen Wunsch dann doch nochmals ganz nah ans Herzen legen: Ein Stativ mit Fernauslöser soll’s bitte sein 😉

 

Snow-Dress silk

Louboutins in the Snow

Damit entlasse ich euch für heute Abend – auf dass ihr mir morgen auch ja zurück kommt, ich hab nämlich was tolles für euch – für all die Selbernäher die Zeit und Stoff haben und gerne Bewerbungen schreiben…… Na erratet ihr worum es geht? :p

Liebste Grüsse
Eure Carina

Vor dem Sew-Along hab ich euch noch etwas ‚altes’ von mir. Ein weiterer Staubfänger im Kleiderschrank, aber ein sehr schöner 😉

Silky red dress playing with hammer

Mein wohl einziges Kleid mit Schlitz – sonst so gar nicht mein Ding.

Seidenkleid Rücken

Die Säume von Hand umgenäht, Besatz ebenso. Der Stoff ist ein Seiden – Polyestergemisch aus Thailand.

Silky side view

Leider gehört es auch zu den Kleidern, die mir inzwischen zu weit sind. Da ich aber ein ursprünglich geplantes Detail aus Zeitgründen nicht anbringen konnte, besteht hier zumindest die Chance dass ich es noch ändern werde. Der Spitzenstern würde mir nämlich immer noch super gut gefallen!

Eigentlich wollte ich euch ja hier noch die Zeichnung dazu zeigen, diese ist aber mal wieder unauffindbar (ich bin sicher hier im Haus gibt es kleine böse Kreaturen die regelmässig Dinge verschwinden lassen!) – sollte ich aber darüber stolpern reiche ich sie natürlich nach 😉

 

Einen Blick zu RUMS und Scharly’s Kopfkino kann ich euch wärmstens empfehlen, ich bin noch Foto’s vom QuietBook machen – am Sonntag geht’s los!

 

Ich freu mich auf euch,

Eure Carina :-*