, ,

Von Patchworkdecken, Kinderkleidern und Grafiken..

Endlich hab ich’s auch noch geschafft ein Foto vom aktuellen Stand der 365 Tage-Decke zu schiessen, sieht so schon nach einer ganzen Menge aus:

Patchwork Decke Ganze 92 Quadrate sind das schon, wenn ich aber bedenke dass noch 398 weitere vor mir liegen (und damit meine ich nur die kleinen hier) dann hab ich doch noch ziemliche Arbeit vor mir. Vor allem weil mir jetzt schon die gemusterten Stoffe ausgehen – Zeit also dass ich welche vernähe damit ich die Resten hier gebrauchen kann 😉

 

Ich hab mir ja in meiner 222 Tages – Liste vorgenommen mich mit dem Illustrator anzufreunden. Die Grundfunktionen sind auch gar nicht so schwierig, das erste Schnittmuster ist grösstenteils digitalisiert, jetzt sollte ich aber mal noch dahinter kommen wie ich das ganze schick auf A4 bringe damit auch alles Millimeter genau passt. Mein grösstes Problem ist jedoch beim gradieren….. nein nicht wie ich das anstelle sondern bis zu welcher Grösse? Die Prinzessin könnte solche Hosen nämlich auch gut gebrauchen zum schlafen, aber zieht das ausser ihr noch jemand an in 104/110? Naja ich grüble da noch ein bisschen, bis dahin dürft ihr aber gerne schon mal einen Blick auf das Exemplar an Junior werfen. Er schaut noch etwas verwirrt weil ich ihm die gleich nach dem schlafen angezogen hab, dafür hat er ganze 3 Sekunden still gehalten 😀

Babyhose nähen

Tagsüber wird er die wohl auch kaum tragen, da sind Jeans angesagt, aber mit einem Body zum schlafen sind sie echt perfekt!

 

Nun noch zum letzten Punkt für heute. Bei meiner Sporttasche hab ich ja schon erwähnt dass ich hier im Dorf fleissig trainiere, jetzt sind neue Wettkampfoutfits angesagt. Ich freue mich riesig dass ich das Design machen durfte und bin bereits auf Stoffsuche. Sollte es hier also ruhiger werden – ihr wisst wo ich bin 😉

Wie das ganze aussieht verrate ich euch noch nicht, aber in spätestens zwei Monaten sind alle Kleider fertig und wir hoffentlich auf dem Siegertreppchen, ihr dürft gespannt sein 🙂

Damit ihr nicht leer ausgeht, hier noch eins meiner Designs das zur Auswahl stand, zumindest das Top wird auf jeden Fall bis zum Sommer für euch zur Verfügung stehen. Tadaaaa…. 🙂

Schnittmuster gerafftes Shirt

 

 

Ich freue mich über eure Kommentare und besonders über Grössenangaben und Namensvorschläge für die Hose.

,

Leoparden-Jacke

Neues Jahr – neuer Elan um euch endlich meine neuen Werke und Rezepte zu zeigen.

Den Anfang macht eine Übergangsjacke für meine Tochter. Im November 2012 waren wir in Miami und die Prinzessin durfte sich einen Stoff aussuchen. Sie kam mit einer Rolle pinkem Leoparden Fake-Fur zurück. Das Schnittmuster habe ich aus von Schnabelina, es ist eine leicht angepasste Form ihrer JaWePu.

Den Kragen habe ich ein gutes Stück gekürzt, jegliche Teilungsnähte gestrichen und dafür Taschen in Herzform aufgesetzt. Von einer Jacke von mir habe ich noch beigen Leopardenstoff über, die beiden passen super zusammen und es ist vor allem nicht ganz alles pink 🙂

Kinderjacke Leopardenstoff Fake-Fur Jacke Detail

Kragen Kinderjacke nähen

Wir freuen uns schon auf die etwas wärmeren Tage, wenn die Jacke endlich wieder zum Einsatz kommt.

Solange kommt das hier erst mal zu den Designbeispielen und den Meitlisache.

,

Kindertasche nähen

Meine Tochter macht mir gerne alles nach, also musste für sie auch eine Handtasche her. Vor einiger Zeit habe ich einen ganz tollen Stoff dafür gefunden:

Taschenstoff Passt doch perfekt!

Das Schnittmuster war fix erstellt, das könnt ihr ganz einfach nachmachen:

Entwurf Handtasche Der Entwurf und das Schnittmuster Schnittmuster Tasche

Die Träger hab ich 6cm x 60cm zugeschnitten und schlussendlich noch etwas gekürzt nachdem ich meiner Tochter die Tasche hingehalten hab. Die kleine Prinzessin kommt ganz nach mir, sie ist jetzt schon nähbegeistert und wollte bei ihrer Tasche auch mithelfen, einen ganzen Träger hat sie alleine zusammengesteckt:

Tasche nähen

Ich habe die Tasche gefüttert, also Taschenteil und Seitenteil 4 mal zuschneiden, den Boden und die Träger 2 mal. Erst die Taschenteile und Seitenteile zusammennähen, danach den Boden einsetzen. Die Ecken sind etwas schwieriger, wenn man erst die langen Seiten näht und erst danach die kurzen steckt geht’s besser.

Kindertasche Detail

Beim Futter habe ich eine der beiden schmalen Nähte offen gelassen und nochmals ca. 6-7cm bei einer der längeren Bodennähten zum verstürtzen. Träger zusteppen, wenden und positionieren – dabei müssen die Träger zur Tasche zeigen. Nun das Futter auf die Aussentasche stecken (rechte auf rechte Seite) und zusammensteppen (über die Träger doppelt steppen). Jetzt kann man die Tasche durch die Öffnung ziehen und den Rand nochmals absteppen. Tasche Nähdetail

Als nächstes die Öffnung mit einem kleinen Handstich schliessen. Damit die Tasche etwas stabiler ist und sich trotzdem waschen lässt (bei meiner Tochter ganz wichtig, die Tasche hatte schon nach dem ersten Tragen Flecken!) kommt nun meine ‚Spezialerfindung‘: Die Ecken von Futter und Aussenstoff beim Boden zusammenstecken, auf den Nähten 2-3 weitere Stecknadeln verteilen. Pro Seite 2 mal von Hand einen kleinen Stich machen um das Futter am Aussenstoff zu befestigen. Zuletzt ein Stück dickes Papier oder dünnen Karton nach dem Bodenmuster zuschneiden und durch die offen gelassene Naht schieben. So hält die Tasche etwas besser und zum waschen kann man das Stück Papier oder Karton einfach herausnehmen. Die offene Naht fällt niemandem auf da sie so klein ist 😉

2013-09-14 10.36.24

Der Prinzessin gefällt die Tasche auch und sie erzählt überall stolz herum dass sie geholfen hat.

Tragefoto Kindertasche

Wenn eure Mädels mal wieder etwas helfen wollen – ran an die Tasche!

EDIT: Juhu, es gibt eine tolle neue Linksammlung für eigene Entwürfe, da mach schmeiss ich Prinzessin’s Lieblingtasche doch mal als erstes rein. Guck HIER mal nach.

Auf zu den ‚Meitlisache‚ damit und schauen was es da sonst für tolle Projekte gibt diesen Monat.

Da ich mich selber auch in den Stoff verliebt hab muss nun auch noch eine Tasche für mich her, wenn ich rechtzeitig alle Materialien zusammen krieg mach ich bei Schnabelina’s ‚Taschen-Sew-Along‚ mit.

Frohes nähen 🙂