Beiträge

Weihnachtsvorbereitungen

Ja ich weiss, es sind noch ein paar Wochen bis es soweit ist. Aber aus Erfahrung der letzten Jahre weiss ich inzwischen, dass dann die Feiertage doch eben ganz plötzlich vor der Tür stehen. Und so bin ich dieses Jahr richtig früh gewappnet, die Geschenke sind fast vollzählig, der Terminplan steht auch. Letzen Winter habe ich mein Weihnachtskleid am 24. Dezember genäht, ganz spontan noch ’schnell‘ das Winter Dress als ersten Entwurf gezeichnet und umgesetzt. Mit den Folgen einer üblen Verbrennung am Bein dank Bügelpresse und Stress, weil soooo kurz vor knapp sollte man eben nicht mehr nähen sondern geniessen und sich mental auf einen vollen Bauch vorbereiten. Drum wie schon gesagt: ich hab draus gelernt und nun mit mehr als einem Monat Vorlaufzeit bereits zumindest ein Outfit fertig.

The little red Dress

Es sieht sehr sommerlich aus, ist es auch. Bei uns wird an Weihnachten aber oft Fondue Chinoise gegessen, da war ich meist bereits nach wenigen Minuten total verschwitzt und froh, wenn ich noch etwas leichteres dabei hatte. Man stelle sich noch ein paar Kerzen zusätzlich dazu vor (Adventskranz zum Beispiel) und schon bin ich mir sicher, dass viele von euch verstehen, warum ich da doch lieber leicht bekleidet rumlaufe. Mit Strümpfen, Stiefeln und Mantel draussen natürlich.

Drehkleid

Ein bisschen Mädchen sein und sich im Kleid drehen, das mag ich bis zum heutigen Tage noch immer sehr gerne. Okay ich bin fast umgeknickst nach der zigsten Umdrehung, mir wird da sehr schnell schwindelig. Aber es hat trotzdem Spass gemacht. Nachdem ja das Shooting schon von Anfang an eher unter schlechten Sternen stand. Geplant war so um 15.30 Uhr Fotos zu machen – da sollte doch um diese Jahreszeit die Sonne ganz gut stehen. Nichts da, sie war gefühlt schon über alle Berge bis ich bereit war. Also Tochterkind geschnappt, ins Auto gestiegen um dem Licht hinterher zu fahren. Springt der Motor nicht an. Ja gut, also die leicht geröteten Wangen kommen daher, dass wir dann ganz schnell einmal quer durch’s Dorf gerannt sind um doch noch etwas Tageslicht zu erwischen. Bei rund 4 Grad aus den Sneakers, Jeans und Mantel geschält, in die Buffalos gestiegen und vor mich hin gestöckelt… Die Sonne lacht zumindest aus den Baumkronen noch etwas hervor.

Probenähen The Dress to Impress

In der Hoffnung, euch mit meiner Geschichte von heute etwas amüsiert zu haben, komm ich nun auch schon wieder mit einer kleinen Bitte an euch. Wie bei jedem Schnitt soll nämlich auch das Dress to Impress gerne getestet werden. Du bist noch auf der Suche nach DEM Weihnachts- oder Silvesterkleid? Dann bewirb dich gerne jetzt für’s Probenähen und freu dich daran, auch dein Kleid schon mit ein paar Tagen Zeitpuffer fertig zu haben. Hier die wichtigsten Infos:

  • Schnittmuster Kleid für Größe 32 – 46
  • Ausgelegt auf Webware, Oberteil komplett gefüttert
  • Mit nahtverdecktem Reissverschluss
  • Zwei verschiedene Rockvarianten (weit wie hier und schmal anliegend)
  • Zwei Vorderteilvarianten, einmal für A – B Cups und eine zweite für C – D Cups
  • Du passt in die oben genannten Angaben und hast Zeit, bis Mitte Dezember ein Kleid zu nähen und fotografieren? Super, dann bewirb dich hier unter diesem Beitrag mit deinen Grössenangaben und einem Link zu deinem Blog, Facebookseite oder Instagramprofil.
  • Ich lege grossen Wert auf schöne Fotos, dazu brauchst du keine Profikamera aber etwas Engagement.
  • Du bist freundlich, offen, redseelig und gibst konstruktive Kritik – perfekt, dann passt du in unser Team.
  • Der Schnitt wird bereits vorgetestet, damit du möglichst schnell mit dem ‚richtigen‘ Stoff beginnen kannst.
  • Die Anleitung ist inhaltlich bereits korrigiert und erklärt dir neben dem Nähvorgang auch, wie du dein Schnittmuster exakt auf dich anpasst.
  • Das Kleid kann auch mit BH drunter getragen werden, sofern dieser leicht angepasst wird (es gibt tolle Verlängerungen, Zierbhs oder besonders tief geschnittene Exemplare).

Hab ich noch was vergessen? Ich freue mich auf deine Kommentar entweder hier direkt unter diesem Beitrag oder via dem zugehörigen Beitrag auf Facebook.

 

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster: The Dress to Impress by Sewera (coming soon)
Schuhe: Buffalo
Zu sehen bei: RUMS