Beiträge

Draussen wird das Wetter langsam kälter und nasser, da ist es höchste Zeit, sich nähtechnisch auf den Herbst vorzubereiten. Den Anfang in meinem Kleiderschrank macht dieses graue Kleidchen. Klar, für die gute Laune sollte man vielleicht etwas bunteres tragen, aber ich bin und bleibe einfach ein grau und schwarz Fan 😉

Nun trag ich auch wieder Leggings unter den Kleidern, mir ist es einfach schon viel zu kalt. Seid ihr auch solche Sommer-/Sonnenanbeter? Nur die Ärmel durften noch nicht ganz lang werden, das ist schliesslich als Mama auch oft eher unpraktisch. Schon vor Jahren hat eine Freundin dies als „Hausfrauenlänge“ bezeichnet und ich finde, das passt echt gut. Wie will man auch sonst abwaschen oder putzen, wenn man ganz lange Ärmel trägt? *kicher*

Das neue Kleidchen ist nicht nur in meinem Schrank das erste Herbst/Winter Teil, sondern auch der Start in die neue Schnittkollektion. Es nennt sich Pleat Dress dank der Falten am Hals und einer Rockversion mit Falten. Hier hab ich mich aber für den klassischen Halbkreisrock entschieden, das geht dann doch etwas schneller und benötigt vorallem viel weniger Stoff.

Das Kleid wird aus elastischen Stoffen genäht wie meinem Baumwolljersey hier. Es kommt zusätzlich mit einem schmalen Bleistiftrock daher, welcher auch als T-Shirt genutzt werden kann. Die üblichen 4 Ärmellängen sind ebenfalls vertreten.

Und wie das bei neuen Schnitten so der Fall ist, suche ich mal wieder ein paar Testerinnen, die das Pleat Dress innerhalb der kommenden Wochen nähen möchten. Hier einmal zusammengefasst alle Infos:

  • Damenkleid in Gr. 32 – 50
  • Ausgelegt auf elastische Stoffe
  • 3 verschiedene Rockvarianten
  • Zwei verschiedene Vorderteile für A – C Cup und D+ Cup
  • 4 verschiedene Ärmellängen
  • Genäht wird ab Montag, 7. September, Bilderabgabe am 22. September
  • Bewerben hier im Blog, auf Facebook oder Instagram mit Link zu deiner Seite

Na, hört sich das gut an? Dann freu ich mich auf deine Nachricht 🙂

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster Kleid: Pleat Dress by Sewera – coming soon
Schnittmuster Hose: Sporty Leggings by Sewera
Schuhe: Jeffrey Campbell
Fotos: muckelie
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag

Statt erste, bin ich diese Woche wohl eher letzte beim RUMS. Soll auch mal vorkommen, das Leben 1.0 hat manchmal andere Pläne wie ich 😉

Ich hab da so einen weiteren ganz wunderbaren Stoff am Markt in Holland gekauft, den musste ich sofort zu einem Pulli für mich verarbeiten. Diesmal ganz ohne Kapuze, ja gut ich vermisse sie schon fast etwas, aber ich kann ja nicht an ALLE Pullover und Shirts eine dran nähen. Der Stoff hätte ja ganz gut zu meiner Tochter gepasst, aber da mein Stoffschrank bereits vorwiegend aus Mädchenstoffen besteht, habe ich beschlossen diesen hier für mich zu gebrauchen.

Als Grundlage habe ich meinen Lieblingslongsleeve genommen, den Co-Z. Davon ist zwar kaum noch was zu sehen nach all den Änderungen, aber so muss schon niemand mehr nach dem Schnitt fragen 😉

Also im Grunde könnt ihr den ja selber nachmachen, nehmt euch einen Basic-Schnitt, macht ein paar Trennlinien rein und pufft die Ärmel ein Stück, schon seid ihr fertig. Genug geredet, aus meiner kleinen Bastelstunde ist dann das hier entstanden:

pinkflamingo shirt-2

Na, kennt ihr die Hose noch? Die Chino hab ich schon bei den letzen Fotos getragen 😉

girl's dream flamingo and pink-3

Die Bilder habe ich einmal mehr meiner lieben Jasmin von Tschmasi zu verdanken <3

grey and pink sweater-3

Oh und auch die pinken glitzerfunkel Schuhe dürften euch bekannt vorkommen vom ersten CandySugarDress, die habe ich damals ja von Diamond Heels erhalten 😀 Echt ein absoluter Hingucker und hier der Beweis: sie lassen sich auch im Alltag ganz gut tragen 😉

Ja und so könnt ihr aus einem einfachen Basicschnitt euer ganz persönliches IT-Teilchen machen – einfach mal etwas aufpeppen! Geht übrigens auch immer gut mit Paspeln, Knöpfen, oder wie wäre es mal mit Gurtschlaufen in der Taille und Jerseygurt aus dem passenden Kombistoff?

Während ihr hoffentlich schon im Land der Träume versinkt, husche ich jetzt nochmals schnell an die Maschine, da will noch was vernäht werden – ich habe heute so ganz nebenbei probegeplottet für #nähen&nähenlassen. Ab sofort zum Download verfügbar. Zeichen setzen und so.. 😉

Eure Carina
:-*