Beiträge

So als erstes muss ich jetzt mal jemand aufklären: heisst es der, die oder das Bralette? Ich kann ja nicht gut immer nur ‚the‘ sagen 😉 Jedenfalls is das Ding super bequem und nix kneift! Genau darum mag ich Bralettes so gerne, ohne störende Bügel und unnötige Push-up Polster fühl ich mich einfach am wohlsten.

Unter dicken Sweatshirts im Winter lauf ich ja auch ganz gerne ‚ohne‘ rum, ich hab schliesslich nicht gerade viel, das da gehalten werden muss. Im Sommer ist es mir dann aber doch wohler, wenn alles dort sitzt wo es soll. Schon seit letztem Sommer lag der Entwurf für diesen Schnitt auf meinem Tisch. Nur zu Digitalisierung hat es über mehrere Monate hinweg nicht gereicht.

Da es hier die Tage um die 30 Grad hat, musste es aber endlich fertig werden – denn nicht nur für unter Shirts & co. passt der Schnitt super, der/die/das Bralette lässt sich auch super als Bikini tragen. Dazu gibt es dann eine Anleitung für einen Bindeverschluss sowie typische Bikiniverschlüsse im schmaleren (unteren) Teil.

Eine weitere Option ist die für Bewegliche – nämlich komplett ohne Verschluss. Das wird dann wohl auch die Variante sein, die in meinen Festivalkoffer kommt. Geplant ist der Schnitt auf jeden Fall für A – D Cups, ob und wenn ja wie viel weiter ich noch gradiere, wird sich im Laufe des Probenähens zeigen. Und da kommt ihr ins Spiel!

Ich suche nämlich für ‚The Bralette‘ noch ein paar Mädels die mich unterstützen möchten. Das Wichtigste zusammengefasst:

  • BH ohne Bügel/Schalen in A – D Cups (evtl. E noch dazu)
  • Mit Verschluss im oberen oder unteren Teil, zum binden oder komplett ohne
  • Ich verlange hier KEINE Tragefotos für die Designbeispiele, jedoch gruppenintern für die Passform benötige ich sehr wohl welche. Die werden natürlich vertraulich behandelt und NICHT nach aussen getragen! Ihr solltet allerdings hübsche ‚Bodenfotos‘ oder welche an der Puppe machen können.
  • Bewerbungsfrist ist Pfingstmontag – da werden dann alle Probenäher angeschrieben.
  • Bilderabgabe ist am Dienstag, 25. Juni und Veröffentlichung am Donnerstag, 27. Juni
  • Genäht wird aus elastischen Stoffen, ich empfehle Viscosejersey, Baumwolljersey oder Badelycra, darüber kann elastische Spitze gezogen werden.

Hab ich eure Neugier auf den Schnitt geweckt? Dann freu ich mich jetzt über eure Bewerbungen <3

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster: Bralette (coming soon)
Rock: Pencil Skirt by Sewera
Fotos: Papa
Decke: Lieblingspatchworkdecke <3

Hallo meine Lieben, ja ich lebe noch und nähe auch ganz fleissig, nur zu Fotos kommt’s zur Zeit etwas weniger :/
Heute hab ich euch dafür mal was ‚ganz anderes‘, also zumindest für meine Verhältnisse 😉

Ich darf euch präsentieren: Meine neue Kuscheldecke <3

Patchworkdecke

So kurz vor unserem Urlaub hab ich meinen Kleiderschrank etwas ausgemistet, dabei zum Vorschein kam eine ganze Sammlung an Motivshirts die ich kaum noch getragen habe. Da ich mich aber so gar nicht von den ganzen Erinnerungen trennen konnte, die ich mit den Shirts verbinde, konnte ich sie ja nicht einfach in den Altkleidersack stecken. Für Kinderkleider sind die Motive ebenfalls zu gross, fällt also auch weg. Was macht man also damit? Zerschnibbeln und ein paar Stunden später war die Patchworkdecke fertig.

it's mr spooky

Echt totaaaaal kuschelig, gibt schön warm dank Sweatstoff auf der Rückseite und mit dem doppelseitig klebenden Vlies dazwischen war sie auch ganz schnell fertig. Das Spooky Shirt ist mein Lieblingsteil hier drin – damit seh ich die Decke auch nachts – phosphoreszierende Farbe sei Dank 😀

T-Shirts upcycling

 

Etwas gross ist die Decke geraten, knapp 1.50m breit und gut 1.80m lang – hier einmal im Vergleich neben mir (danke Töchterchen für’s fotografieren, nächstes Mal machen wir die Kamera aber auf einem Stativ fest 😉 ).

War gar nicht einfach, die ganze Decke auf ein Bild zu bekommen! Nun, ich kuschel mich mal weiter damit ein und bin gespannt, was IHR so dazu zu sagen habt? Wer von euch hat denn auch schon eine Patchworkdecke genäht? Zeigt sie mir doch mal 😀

Mit einem sehr späten Gruss zu RUMS geht’s jetzt ins Bett, damit ich morgen früh an meinem aktuellen ‚Megaprojekt‘ weitermachen kann – oh nein ich kann es nicht mehr für mich behalten, der nächste Schnitt ist im Anmarsch und zur ‚Eröffnung‘ gibt es gleich die extravagante Version zu sehen. Ich freu mich da echt schon riesig drauf, den Passformtest hab ich schon vor über einem Monat gemacht und gaaaanz bald schon werd ich es euch zeigen können <3 Soviel mag ich jedenfalls schon verraten: Ich hab dafür knapp 20m Tüll geshoppt 😉 *hihihiii*

Bussi,
eure Carina