Beiträge

Gestern hab ich euch ja schon den Chilly Sweater für Sohnemann gezeigt, heute gibt’s auch das Exemplar für den großen Mann zu sehen. Und dazu hab ich auch beschlossen, den Kerl an meiner Seite offiziell vorzustellen <3 Wie man direkt sieht, gibt es die Familie nun im kompletten 4er Set – (Stief-)Papa, Mama, Tochter und Sohn.

Während in meinem Umfeld fast alle über das große böse „C“ jammern, kann ich ihm tatsächlich einiges Gutes abverlangen. Kennen gelernt hab ich meinen Freund – sein Name ist Flo – nämlich mitten im Lockdown und auch nur deshalb. Er wollte seine Vorhänge gekürzt haben und die erste Näherin die sich angeboten hat, hat gesagt dass sie es erst nach Corona machen wird. Somit ging die zweite Anfrage an mich, nachdem mich eine Freundin in seiner Facebook-Verkaufsanfrage markiert hat. Nun wie ihr euch denken könnt, hab ich da zugesagt. Vorhänge übergeben geht schliesslich auch mit Abstand und genügend Zeit hatte ich ja 😉

Bei seiner nächsten Nähanfrage im Sommer haben wir uns dann auf einen Kaffee (oder eher ein Glas Wasser) zusammengesetzt und etwas gequatscht – dabei haben wir uns so gut verstanden, dass ich ihn spontan auf meine Tomorrowland Party im Juli eingeladen hab. Dort haben meine Mädels von muckelie, Goldkrönchen und Nähfarn ihn auch gleich kennen gelernt und kurz darauf schon die Vermutung geäussert, dass Flo doch bestimmt was von mir will.

Ganz ehrlich – NEIN, wir haben sogar darüber geredet und beide beschlossen, dass wir nur Freunde sein möchten. Bis wir dann vor drei Monaten zusammen an einer Geburtstagsparty waren und der Funke eben doch übergesprungen ist. Und nun bin ausgerechnet ich, die auf keinen Fall wieder eine Beziehung wollte, die nachwievor etwas Angst davor hat, schon wieder sitzen gelassen zu werden, die Angst hat, die Kinder wieder zu enttäuschen – ja ausgerechnet ich in einer Beziehung die wunderbarer ist als alles zuvor <3

Das Bild steht symbolisch dafür, wie ich mich in den letzten drei Monaten gefühlt hab. Auf Händen getragen, aber doch geerdet. Flo ist für mich da, macht Fotos von mir, unterstützt mich bei meiner Arbeit, daheim und mit den Kids. Und das mit dem Posen hat er auch schon voll drauf, da hat das mit dem hinter der Kamera stehen bereits einige tolle Einflüsse gehabt. *kicher*

So und zu guter Letzt noch die Infos zu den Schnittmustern – den Damen Chilly Sweater gibt’s ja schon eine Zeit lang, die Kinder- & Herrenversion hingegen möchte gerne getestet werden um die ganze Familienkollektion auch für alle zugänglich zu machen.

Wir diskutieren noch etwas über die Optionen, welche die Schnitte enthalten sollen. Eine innenliegende Tasche (auch für Kinder?) sowie eine Kapuze gibt es auf jeden Fall dazu, dies wird auch als Erweiterung für den Damenschnitt dazu kommen.

Nun seid ihr an der Reihe, wenn ihr die viele Zeit die wir zuhause verbringen müssen mit etwas Nähen füllen möchtet und vielleicht sogar einen Weihnachtspulli nähen wollt, dann dürft ihr euch sehr gerne bewerben 😀

  • Erweiterung Damensweater mit Kapuze & Tasche
  • Kinder Chilly Sweater in Gr. 104 – 158
  • Männer Chilly Sweater in XXS – XXXL
  • Nähzeit ab sofort bis und mit 15. Dezember – Veröffentlichung ist am 17. Dezember damit noch ein paar Tage Zeit bleiben für Weihnachtsgeschenke 😉
  • Ich wünsche mir Tragefotos, diese dürfen aber gerne ohne Gesicht sein, entweder mit entsprechendem Bildausschnitt, den Kopf weggedreht, eine Schneeflocke vor’s Gesicht halten… Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig!
  • Das Probenähen läuft über eine Facebookgruppe zwecks einfacherer Handhabung, ein Profil auf dieser Plattform ist also erwünscht, da der Austausch per Mail immer etwas schleppend läuft.

Bitte bewerbt euch mit einem Link zu eurer Seite, damit ich euch anschreiben und in die Probenähgruppe einladen kann.

 

Bussi,
eure Carina, mit Junior, Töchterchen und Schatz <3

Schnittmuster: Chilly Sweater Ladies
Chilly Sweater Kids -> coming soon
Chilly Sweater Men -> coming soon

 

Lieblingsfarbe schwarz

Von meinen Kindern werd ich regelmässig gefragt, welches denn meine Lieblingsfarbe sei. Die Antwort jedes Mal: Schwarz! So kurz vor Weihnachten sind sie jetzt ganz geheimnistuerisch immer wieder im Zimmer verschwunden mit der Erklärung, dass sie Geschenke machen. Da kam auch öfters dann die Frage nach der zweitliebsten Lieblingsfarbe. Mit ‚immernoch schwarz‘ haben sie sich ja nicht mehr abspeisen lassen, also musste ich dann mal auf dunkelgrau umschwenken. Ja mir ist bewusst dass ich hier öfters bunte Sachen trage und ich mag die Farben an mir auch sehr gerne. Weil ich eigentlich laut Typbestimmung ja gar kein schwarz tragen sollte…. Mach ich aber trotzdem immer wieder ganz gerne, wie hier bei meinem neuen Kuschelpulli 😉

Kuschelpulli nähen

Als Schnitt hab ich den Zoé&Fynn Hoodie für muckelie getestet, sehr schnell genäht und neben einer Kapuze gibt es auch den schön einladenden Kragen wie ich ihn hier bei meinem Exemplar gewählt habe. Aus Faulheit und weil ich sie eh fast nie benutze, hab ich auf Taschen verzichtet. Dafür halten die an der Skinnyjeans ja schon her 😉 Der Pulli ist locker geschnitten aber nicht weit, so ein ganz tolles Zwischending an das ich mich echt gut gewöhnen kann für die kalten Tage. Er ist auch bereits mehrmals in der Wäsche gelandet und wird wohl bald noch einen Kumpel kriegen. Vielleicht dann in einem etwas farbenfroheren dunkelgrau *kicher*.

Schwarz und die Fusseln

Ich muss da ja mal etwas jammern über meine Lieblingsfarbe. So toll sie ist, aber es gibt IMMER Fusseln auf allen schwarzen Teilen! Zuhause bevor ich losgefahren bin, hab ich den Hoodie nämlich noch mit dem Fusselroller entfusselt (hach was für ein Satz….). Und siehe da, bis ich bei den Fotos bereit stand, hatte es doch ganz offensichtlich schon wieder so einige da. Ich muss mir wohl angewöhnen, so ein Teil im Auto zu lassen damit ich es immer griffbereit habe. Kennt ihr diese Problematik auch?

Schwarz und Gold <3

Ich muss heute auch mal die tolle Kette erwähnen, die ich hier trage. Sie entstammt einem Gemeinschaftskalender den ich mit ein paar ganz wunderbaren Mädels aus der Nähszene teilen darf. Sie ist aus Beton und mit goldener Spitze. Auf dem 2. Foto hat man das ganz gut gesehen. Schon seit einigen Jahren bin ich ja wieder total auf Gold aus (egal ob echt oder nur goldfarben). Entsprechend sind auch meine Fingernägel ganz passend in schwarz/gold lackiert. Sieht man nicht wirklich hier, aber mir sind solche Details auch im Alltag wichtig. Ich mag es einfach, wenn der Gesamtlook stimmig ist. Und mit dem goldenen Ringfinger sieht es auch nicht ganz so sehr nach ‚Grufti‘ aus, wie ich zu anderen Zeiten schon angesprochen wurde 😉

So, das waren meine Gedanken zum heutigen Outfit.. Habt ihr auch welche? Dann teilt sie doch gerne mit mir in den Kommentaren <3

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster Hoodie: Zoé&Fynn Hoodie by muckelie
Schnittmuster Jeans: Skinnyjeans by Sewera
Fotos by: muckelie
Kette ein Geschenk von: ein Quentchen Glück
Zu sehen bei: RUMS