Beiträge

Schon lange ist es her seit meinem letzten Beitrag aber dafür hab ich hier gleich drei tolle neue Teile genäht. Angefangen hat das Outfit mit einer Jacke. Aber nicht etwa meiner hier, nein ich war bei meiner Freundin muckelie um mit ihr eben diese Jacke für sie zu nähen. Nach dem Zuschnitt hab ich den restlichen Stoff betrachtet und bevor ich den Mund öffnen konnte, hieß es von ihr „Ja los, schneid sie dir auch zu“. Da war nämlich genügend Stoff für eine zweite Jacke.

Gesagt – getan. Nun haben wir Partnerlook, zwar nicht ganz, da wir einige Details auf unsere eigenen Wünsche angepasst haben, aber dennoch vom Grundgedanke her die selbe Jacke. Den tollen Paillettenhirsch hab ich auch von ihr geschenkt bekommen <3

Ich hab dadurch eine tolle Patronus-Jacke, wie einige in meinem Umfeld direkt bemerkt haben (für alle die Harry Potter nicht so verschlungen haben wie ich: Das ist ein Schutzzauber in Tierform).

Dann kam die Jeans. Ich wollte schon lange eine in diesem Stil, mit hohem Bund, bequem weit und im typischen Used-Look. Was bin ich froh, dass direkt der erste Versuch gesessen hat. Kurz vor knapp wurde sie dann auch fertig, am Abend vor den Fotos hab ich sie liebevoll *zerstört* indem ich mit Schleifpapier und Pinzette einige Stellen bearbeitet hab um diese Löcher zu erzeugen. Am frühen Morgen durfte die Hose dann noch ein Bad in Bleichmittel nehmen, da mein Rest nicht gereicht hat, bin ich sogar extra noch in den Drogeriemarkt um mir eine weitere Flasche zu kaufen. Kaum zu glauben, dass die Jeans zuvor fast so dunkel war die das Blau der Jacke.

Jetzt bin ich absolut zufrieden mit dem Endergebnis, ich habe sie bereits zur neuen Lieblingsjeans ernannt. Und damit ihr auch etwas davon habt, gibt es hiermit auch endlich mal wieder einen Probenähaufruf. Aber nicht nur für die Jeans, nein auch das Shirt soll gleich mitgetestet werden. Keine Sorge, mir ist bewusst, dass Bauchfrei nicht für jedermann ist. Aber das Croptop lässt sich auch prima als Bolero über ein Kleid tragen, einfach die langen Ärmel nutzen und schon ist es ein super überzieh-Jäckchen.

Das Bolero geht im Rücken bis ungefähr zur Taille und kommt wie schon erwähnt auch mit langen Ärmeln daher. Bei der Jeans habt ihr guten Ausblick auf die Potaschen hier, sie enthält eine Passe und allen klassischen Schnickschnack wie Jeansreißverschluss, Bund und Gurtlaschen.

Das Top ist vorne zu einem *Knoten* überkreuzt, ihr kennt ein sehr ähnliches Detail ja vielleicht bereits von meinem Twisted Dress. Hier nun alle Details zum Probenähen:

  • Damenjeans UND Damentop/Bolero in den Größen 32 – 50
  • Jeans aus unelastischem Jeansstoff (1,5 – 2,5m)
  • Shirt aus Jersey in regulärer Passform und mit integrierter FBA (70 cm)
  • Es laufen beide Probenähen zusammen, du kannst beides nähen oder dich für nur eines entscheiden, bitte erwähne deine Wahl in deiner Bewerbung
  • Du erhältst Tipps für den Destroyed Look der Jeans, musst diese aber natürlich nicht umsetzen
  • Die Jeans benötigt einen Reißverschluss (14 – 18 cm)  und Jeansknopf, optional können Nieten angebracht werden
  • Das Probenähen beginnt am Montag, 6. September und dauert ca. einen Monat, in dieser Zeit sollten Passformfotos (möglichst in den ersten 2 Wochen) sowie finale Fotos geliefert werden.
  • Bewerbung mittels Kommentar hier unter diesem Beitrag, über Facebook oder Instagram

Ich freue mich auf euch und ein Probenähen nach längerer Pause.

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster Hose: Boyfriend Jeans by Sewera – coming soon
Schnittmuster Shirt: Twisted Shirt by Sewera – coming soon
Schnittmuster Jacke: Burda
Fotos: muckelie
Zu sehen bei: The Creative Lover