Beiträge

Kuschelkleid nähen

Ja, ich hab noch mehr Kleider genäht. Ein weiteres schlummert auch schon fertig fotografiert auf meiner Festplatte. Da bekommt ihr dann irgendwann die Tage noch zu sehen 😉 Jetzt aber erst mal zu der dunkelblauen Sweatvariante hier. Der Entschluss, dass der Schnitt in allen Grössen Brustabnäher bekommt, ist ja erst nach ein paar Kleidern gefallen. Also hab ich gezeichnet, angepasst und getestet. Hier seht ihr den ersten Text mit Abnähern, entsprechend haben sie dann auch trotz messen noch nicht gaaaanz exakt gepasst. Keine Sorge, das wurde inzwischen behoben!

Warmes Winterkleid

Das eine oder andere Mal hab ich es ja schon erwähnt: Ich mag Drehkleidchen total. Da kommt das das kleine Mädchen in mir heraus. Also freu ich mich über jedes weitere Teilchen mit weitem Rock, welches in meinen Schrank einzieht. Okay, der Stoffverbrauch damit ist immer gleich ein gutes Stück mehr. Aber das ist es mir dann doch Wert 😀

Drehkleid für Damen

Na schwingt es nicht ganz wunderbar um mich herum? 😀 Meine Fotografin dieses Mal war Frau muckelie, wir haben uns an unserer Lieblingslocation getroffen. Und dabei dann erfahren, dass das tolle, zerfallene Haus im Hintergrund abgerissen werden soll. Mensch was waren wir traurig über die Nachricht, da liess es sich schon so unzählige Male wirklich toll fotografieren, es ist so schön neutral, grau in grau, teilweise mit Efeu überwachsen.. Nun, wir machen uns schon Mal auf die Suche nach einer neuen Ruine 🙂

Navy blaues Kleid

Die Farbe hat es mir in letzter Zeit irgendwie angetan. Angefangen hat das schon letztes Jahr, mit einer Jacke für Mama. Und kurz darauf einem weiteren Exemplar für den Papa von meinem Freund. Dann ist mir der tolle French Terry hier über den Weg gelaufen und ich MUSSTE ihn einfach haben. So schön dunkel und gedeckt. Aber nicht schwarz (auch wenn ich sehr gerne und oft schwarz trage, aber eben nicht immer..), also eigentlich einfach perfekt. Wunderschön kuschelig ist der Stoff von by-mami und ich glaube fast, ich brauche noch mehr daraus 😀

Winter Dress by Sewera

Das ist es also, das fünfte Winter Dress. Von insgesamt 6 die ich bislang habe. Aber da liegt noch ein Stoff bei mir rum, der bereits danach bettelt, ebenfalls vernäht zu werden. Zu einer Kurzarmvariante, hab ich ihn flüstern gehört *kicher*. Okay vielleicht war das auch das Wetter. Nur weil das Kleid Winter Dress heisst, heisst das ja noch lange nicht, dass man es nicht auch für den Sommer nähen kann 😉  Ach aber meine Nähliste ist momentan ja eh enorm lang, ich brauch mal wieder so 2-3 Wochen Kinderfrei, ohne Schlaf und Hunger. Dann kann ich zumindest einen grossen Teil davon abarbeiten. Stay tuned, es gibt ein paar ganz tolle Sachen, ganz bald 😉

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster Kleid: Winter Dress by Sewera (auch als Papierschnittmuster)
Stoff Kleid: French Terry über by-mami.de
Fotos by: muckelie
Zu sehen bei: RUMS

schnittmusterkleiddamen

Winter Dress mit weitem Rock

Wer sagt eigentlich, dass nur kleine Mädels Drehkleidchen anziehen sollen? Ich finde ja, wir Mamas (und nicht-Mamas) dürfen das durchaus auch ab und an. Deshalb musste für mich dann auch ein Winter Dress mit dem weiten Rockteil her. Weil ganz ehrlich – ich dreh mich auch ganz gerne wenn das Kleid so schön mitschwingt <3

weiterrocknaehen

Graues Drehkleid

Na was meint ihr dazu, sieht doch toll aus? 😉
Den Stoff find ich auch ganz klasse, es ist ein Jacquard Jersey in schwarz/grau. Mit dem gewissen Etwas, und dennoch ganz schlicht. Dafür bin ich mal wieder bei meinem leidigen Thema vom Muster beachten beim Zuschnitt. Ja was hab ich da wieder gefriemelt damit auch das Muster an den Seitennähten aufeinander passt. Mit dem Ergebnis bin ich aber echt zufrieden.

jacquardstoffidee

Selbstauslöser und ich

Mangels Fotografen musste ich bei diesen Bildern mal wieder selber ran. Da meine Kamera ja vor kurzem den Geist aufgegeben hat, hab ich mir wieder Mama’s und Papa’s Kamera geliehen. Tja kleiner Nachteil an ihrem Gerät: Mein Fernauslöser ist nicht kompatibel. Sprich Kamera einstellen, auf den Knopf drücken, nach vorne rennen und hoffen, dass sie einigermassen scharf sind. Nun, wenn man die Fotos ganz reinzoomt, dann fällt auf, dass die Böschung am anderen Ende des Rheins schärfer ist als ich. Aber hey, ich hab ja ganz wenig die Hoffnung, dass ihr mehr auf mich schaut. Drum hab ich mich schliesslich auch so schön in den Vordergrund gedrängt 😉 *kicher*

drehkleidchenfrauen

Schiffssteg und Kleidchen

Ein klein wenig albern fühlt man sich meist schon, wenn man so wenige Meter von einer Transitstrecke vor der Kamera rumhampelt. Ja auch ich, die da eher unempfindlich bin. Dazu beschränktes Zeitfenster weil Junior nur 2 Stunden in der Spielgruppe ist. In der Zeit mussten zwei Kleider durch, mit umziehen, Location wechseln und gerne auch gleich bearbeiten. Manchmal frag ich mich ja schon, warum ich mir den ganzen Stress immer und immer wieder antue. Aber ich mag euch auch noch was verraten: Es macht Spass! Einfach in eine leicht andere Rolle schlüpfen, nicht ’nur‘ Mama sein sondern auch als Person des ‚öffentlichen Interessen‘ dazustehen. Okay ja ich weiss, soooo viele Leute interessieren sich dann doch nicht für mich/meine Bilder, aber die paar, die hier immer lesen – huhuuuu, ich mach das gerne für euch :-*

backlessdressfashion

Kleider Schnittmuster für Damen

Inzwischen sind wohl fast alle Kaufkleider aus meinem Schrank verbannt, es macht einfach Freude, immer wieder was neues selber zu kreieren. Geht es euch auch so? Ich näh mir inzwischen ja wirklich ALLES ausser Socken (da versuch ich mich am ersten Paar mit stricken). Kleidchen kann man ja nie zuviele haben. Drum sind es auch bereits 6 von den Winter Dress, die meine Sammlung bereichern. Auch wenn man mich im Alltag oft in Jeans und Schlabbershirt antrifft, so trag ich genauso oft nämlich Kleider, auch nur um daheim auf dem Sofa zu kuscheln. Es ist doch viel zu schade um all die Kleidchen, die sonst nur im Kleiderschrank verstauben 🙂

schiffstegamrhein

Farbe, die unter die Haut geht

Wer die vorangegangenen Bilder genau betrachtet hat, dem ist es vielleicht schon aufgefallen. Neben einem neuen Kleid hab ich nämlich auch endlich wieder etwas neue Farbe unter der Haut. Bereits seit Beginn der Schwangerschaft von Junior war klar, auch sein Name wird verewigt werden. Vier Jahre später ist es nun endlich so weit und zusammen mit einer Feder, einem Herzanhänger und einigen Perlen sind die beiden Namen meiner Kinder zu einer Kette verschmolzen. Finde ich eine echt super Idee (nein, zugegeben, sie ist nicht von mir), die ich voller Freude endlich umsetzen konnte.
Das wars dann mal wieder von mir mit all meinen Gedanken für heute – nächstes Mal hoffentlich wieder mit funktionierendem Internet zuhause und somit dann auch wieder pünktlich zu RUMS 😉

Eure Carina
<3

 

Schnittmuster Kleid: Winter Dress by Sewera
Stoff Kleid: persönliches Lager
Schuhe: Jeffrey Campbell
Fotos: by me 😉