Als absolutes Sommerkind fiebere ich ja schon ab Januar dem Frühling entgegen, dem ersten Schritt zum Sommer hin. Also die warmen Temperaturen der letzten Tage zum Anlass genommen, mit dem ersten Frühlingsschnitt anzufangen. Ein leichtes Shirt sollte es werden, die Skizze dazu ist schon seit Ende letzten Jahres im Stammteam rumgeflattert. Ich hab mich also letzte Woche nach dem Glam Dress endlich rangesetzt und das Jewel Shirt konstruiert.

Besonders auffällig hier ist der Ausschnitt, der oben mit einem Band oder Bündchen zusammengehalten wird. Bei meinem Probeexemplar hier hab ich mich für ein feines, elastisches Spitzenband entschieden, es kann aber auch gerne breiter und aus Bündchenstoff oder dem T-Shirt Stoff genäht werden. Der Ausschnitt selber wird mit einem Beleg abgerundet für schöne Kanten.

Noch bin ich nicht ganz zu 100% zufrieden mit dem Ausschnitt, das wird aber schon angepasst – bevor das Probenähen los geht, teste ich ja immer selber und lass mein Stammteam an die Vortests ran. Die Passform sonst ist aber bereits so wie gewünscht – zum Saum hin leicht ausgestellt, dazu der entsprechend abgerundete Saum, oben in Form gehalten durch einfache Brustabnäher und mit 4 Ärmellängen wie fast immer.

Selbst verständlich lässt sich das Jewel Shirt auch problemlos zum Jewel Dress verlängern, da ich ja absolute Kleiderliebhaberin bin, wird es bei mir wohl als nächstes auch was bis zu den Knien geben 😉 Dann auch mit dem Bündchen statt Spitzenband, ich will ja schliesslich alle Varianten durchprobieren.

Für die Fotos haben Töchterchen und ich total gestresst, das Jewel Shirt war kaum fertig, sind wir ins Auto gehüpft und auf den Hügel gefahren um noch genügend Tageslicht abzubekommen. Und wisst ihr was war, als wir wieder in die Hauseinfahrt gekommen sind? Da hat doch tatsächlich die Sonne wieder durchgedrückt. Nun ja, ich finde das Kind hat trotzdem einen guten Job gemacht und mag die Fotos sogar sehr gerne.

Und zu guter Letzt – ihr wisst ja was bei einem neuen Schnitt passiert oder? Ich suche Verstärkung um den Schnitt im Probenähen zu testen.
Hier die wichtigsten Infos zusammengefasst:

  • Damenshirt in Gr. 32 – 50
  • Geeignet für elastische Stoffe
  • Beginn am Donnerstag, 5. März, Bilderabgabe am Dienstag, 17. März und Veröffentlichung danach am Donnerstag. 19. März
  • Ein Profil auf Facebook ist notwendig um in die Gruppe zu kommen zwecks Organisation des Probenähens.
  • Bewerbung bitte mit Link zum Blog (FB, Insta, Pinterest Board etc), damit ich eine Kontaktmöglichkeit habe oder direkt unter den entsprechenden Beiträgen auf FB & Insta in den Kommentaren.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und eine weitere Runde mit tollem Team <3

Eure Carina
:-*

Schnittmuster Shirt: Jewel Shirt – coming soon
Schnittmuster Hose: Skinnyjeans by Sewera
Schuhe: Prada
Schmuck: Aphrodite Jewelery
Fotos: Tochterkind

 

9 Kommentare
  1. Melanie
    Melanie sagte:

    Liebe Carina,

    ich würde mich riesig freuen, wieder dabei zu sein. Nach diesem Nicht-Winter bin ich auch bereit für den Frühling und hab Lust, ein paar tolle Shirts zu nähen 🙂

    Viele Grüße
    Melanie

    Antworten
  2. Corina Steinmetz
    Corina Steinmetz sagte:

    Gerne würde ich dich unterstützen. Je nach Material kann ich dich in 42/44 unterstützen. Meine Seite habe ich dir verlinkt. Bin bei Facebook unter Steinis Nähstübchen zu finden. Würde mich freuen.

    Antworten
  3. Bianca Zweifel
    Bianca Zweifel sagte:

    Liebe Carina,
    ich wäre sehr gerne wieder beim Pronenähen mit dabei! Ich hab ja schon der Chillysweater und das Waterfallshirt mitgetestet. Würde also wieder irgendwas zwischen 38/40/42 nähen.
    LG Bianca

    Antworten
  4. Minzpapier
    Minzpapier sagte:

    Genau mein Schnitt! Ich habe Nähen gelernt und bin sehr akribisch beim Korrekturlesen, außerdem interessiert mich die Paßform am Ausschnitt auch. Tragebilder kann ich machen, Facebook in Instagram habe ich

    Antworten
  5. Sandra
    Sandra sagte:

    Hallo liebe Carina,
    Ich würde dich sehr gerne unterstützen. Und für dich Probe nähen. Ich liege so bei 46-50. je wie es ausfällt.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich nochmal bei dir mitnähen darf.
    Ganz liebe grüße
    Sandra

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.