Beiträge

Der Sommer hat schon mal etwas vorbei geschaut, die letzten Tage und gar Wochen hat mich das Traumwetter ganz viel in die Natur rausgezogen. Und was braucht man bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen? Natürlich mal wieder eine neue kurze Hose. Wie praktisch, dass die neue Disco Pants sich auch bestens als Hotpants eignet. Und da sie so super bequem ist und alles mitmacht, lässt sich damit auch ganz prima turnen. Den Praxistest seht ihr hier selber.

Vor einiger Zeit hab ich irgendwo in einem Video eine super coole Hose mit zwei unterschiedlich farbigen Hosenbeinen gesehen. Und direkt gewusst: Ich brauch auch sowas! Da Frau ja jede Hose selber näht und wenn sie sich etwas in Kopf setzt, das auch rasch umsetzen muss, war klar dass meine Disco Pants nun eben zweifarbig werden muss.

Nach einigem Suchen in meinem Stofflager hab ich dann auch zwei Stretchjeans in der selben Qualität gefunden die gut harmoniert haben. Am liebsten hätt ich ja eine Seite rostrot und die andere in schwarz gehabt, aber leider war das nicht an Lager und bestellen dauert zur Zeit ja einfach viel zu lange. Vielleicht gibt’s das dann mal noch in Lang. Aber erst Mal bin ich hier mit meiner grün/blau Kombi super happy, ich hab volle Bewegungsfreiheit und sie sitzt ganz toll. Um euch zu zeigen wie viel die Hose mitmacht, hab ich mich auf dem Sportplatz ausgetobt, da dieser momentan ja leer ist, hab ich damit auch niemanden gestört und hatte ihn ganz für mich alleine. Immerhin Beine strecken krieg ich ja noch hin und eine Hand reicht auch aus für einen Radschlag. Ganz ohne hab ich leider nie geschafft, den seitlichen Salto wie ich ihn gerne nenne. Aber hey ich bin immernoch zufrieden mit meiner sportlichen Leistung.

Auf dem Po hab ich die Taschen übrigens auch farblich getauscht damit sie sich etwas mehr abheben und das color-blocking noch mehr betonen. Hier hab ich auch wieder den Reißverschluss hinten eingenäht, für mich ist das super bequem, ich spür ihn hinten am Rücken so gut wie gar nicht, er drückt nie wenn ich mich bücke oder mit angezogenen Beinen da sitze wie ich das bei anderen Hosen schon hatte, besonders wenn ein dicker, steifer Reißverschluss eingenäht ist. Natürlich ist im e-Book aber auch die Möglichkeit vorhanden, den Zipper klassisch vorne einzunähen.

Mit nochmals einem sportlichen Bildchen zum Abschluss wünsch ich euch schon mal einen verfrühten Start ins lange Wochenende, in wenigen Stunden ist ja vielerorts bereits Beine hochlegen angesagt. Vielleicht schaut ihr euch genau diese Beine ja mal etwas genauer an und stellt fest, dass sie auch unbedingt in eine Disco Pants gekleidet werden sollten. Dann kann ich euch nur empfehlen, jetzt gleich zuzuschlagen, aktuell gibt es den Schnitt zum Aktionspreis von nur 1.99€, genauso wie den ganzen Rest im Shop.

 

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster Hose: Disco Pants by Sewera
Schnittmuster Oberteil: Bralette by Sewera
Fotos: by Mama
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag

 

Sportleggings & Top

Ziemlich frühlingshaft sieht es hier schon aus auf den Bilder, tatsächlich war es an besagtem Tage des Shootings auch nicht ganz so kalt. Also schnell die neuen Sportkleider rausgekramt und in den Bally Park gefahren für ein paar Fotos. Die Schnittmuster hab ich für dieses Outfit mal wieder etwas auseinander genommen und gemischt, nun bin ich äusserst glücklich mit meinen Sportkleidern.

Sport-BH eingenäht

Als Oberteil hab ich das T-Knot’n’Croppy (liebevoll auch ‚Zungenbrecher‘ genannt) gewählt, es lässt sich so schön als Basictop nähen indem man im Rücken einfach jegliche spezielle Varianten ignoriert und ein Tanktop daraus macht. Damit es für den Sport so richtig schön hält und kein BH drunter hervorguckt, hab ich diesen kurzerhand eingenäht. Dazu hab ich den Hold’n’Sporty genommen. Der BH ist etwas enger als das Top, die Ausschnitte passen aber dennoch ziemlich gut aufeinander. Das Top wird dabei ganz leicht eingehalten. Ich hab BH und Top zuerst mit einem Zick-Zack-Stich entlang der Ausschnitte aufeinander genäht, bevor ich sie eingefasst habe. Das ganze ist aus zwei Romanit Stoffen genäht, diese geben wunderbaren Halt auch beim hüpfen 😉

Sporty Leggings mit Streifen

Damit die Leggings noch etwas sportlicher aussehen, hab ich sie unterteilt und einen Streifen schwarzen Stoff eingenäht. Damit die Streifen schön exakt aufeinander treffen, habe ich die Strecke an Innen- bzw. Aussenbein jeweils vom Saum her abgemessen und exakt auf das Vorder-/Hinterbein übertragen. Beim zusammennähen die Übergänge kurz mit der Nähmaschine fixiert bevor ich mit der Overlock drüber gerattert bin… Und zack – ich hab ein neues Lieblingsteil im Schrank. Also zwei um genau zu sein. Ich find sie nämlich auch für’s Zuhause rumlümmeln super bequem!

Sportlich im Winter

Heute liegt draussen ja mal wieder eine dünne Schicht Schnee, da wird mein Sport sich in meinen eigenen vier Wänden abspielen. Zum Beispiel beim putzen 😉 Sobald es aber wärmer wird, werden die Sportklamotten hier auch fleissig draussen getragen. Ach ja das Oberteil hab ich hinten entlang der im Schnitt angezeichneten Linie für den Beleg abgetrennt um einen kleinen Farbakzent zu schaffen. Auch wenn ich ja bekanntlich sehr gerne schwarz trage, so darf es ruhig auch mal einen kleinen Klecks Olivgrün drin haben *kicher*

Und was treibt ihr so für Sport im Winter? Lasst mal hören, was ihr da für tolle Alternativen zu draussen laufen gehen habt!

Eure Carina

Schnittmuster Top: T-Knot’n’Croppy & Hold’n’Sporty by Sewera
Schnittmuster Hose: Sporty Leggings by Sewera
Fotos by: Wartenweiler Fotografie
Zu sehen bei: RUMS