Auf Facebook hab ich vor wenigen Stunden schon das Profilbild aktualisiert, war mal wieder Zeit so nach wohl bestimmt einem halben Jahr 😉 Darauf habt ihr bereits einen Ausschnitt von meinem neuen absoluten Lieblingspulli gesehen. Diesmal ohne Kapuze und ohne Taschen (ja gut, die hab ich doch schon etwas vermisst..) – er ist letzte Woche entstanden und musste unbedingt ganz schnell fertig werden. Der Nameless Hoodie sollte ja noch eine weitere Option mit Kragen bekommen, also hab ich etwas gezeichnet, angepasst, genĂ€ht, verworfen, abgetrennt, neu gezeichnet, neu genĂ€ht… Ja so wie das halt eben lĂ€uft in einem ProbenĂ€hen. Jedenfalls bin ich jetzt zufrieden und hab mich schon wunderbar eingekuschelt <3

On Facebook, i finally updated the profile picture after at about half a year, it was about time for that 😉 There you could already see a tiny snippet of my new  favorite sweater. This one is without a hood and pockets, he had to be finished very fast. Since i wanted another option for the Nameless Hoodie, i started sketching a collar, sew it, screw it, unstitch it, draw a new one, sew it again… Just the way it works in a test sewing 😉 But now i’m satisfied with it and already spent a few hours cuddling in it <3

nameless hoodie kuschelhoodie schnittmuster nähen

Den Alpenfleece hab ich gehĂŒtet wie meinen Augapfel – den habe ich mal an einem Stoffmarkt gesehen und mich verliebt. Mir ist es völlig egal, ob Leoprint nun immer noch modern ist oder ich damit etwas hinterher hinke, mir gefĂ€llt er und und fĂŒhl mich wohl darin 😀 Gut das liegt zwar an erster Stelle an der flauschigen Innenseite, ich könnte ja alle Winterpullis aus Alpenfleece nĂ€hen und mich stundenlang darin einrollen, darin schlafen….. Das habe ich hier ĂŒbrigens auch gemacht vor dem vernĂ€hen. Also nicht darin geschlafen, aber der Stoff hat auf seine Verarbeitung gewartet, ich war am Abend zu mĂŒde zum zuschneiden und so hab ich ihn als Decke beim TV gucken genommen 😉 Hab mich also sozusagen schon mal vorgewĂ€rmt und mit dem Stoff angefreundet *kicher*

This super cozy fabric has been in my stash for quite a while now and none but me was allowed to touch it. I found it at a fabric market and fell in love. I don’t know whether leoprint is still ‚in‘ or not, i like it and i feel great in it. Well, maybe that’s also due to the fluffy inside of the fabric, if it were up to me, all my winter sweater would be like this. Just to bad, they don’t produce all sweats in this style 😉 With this one here, i already started to ‚warm up‘ before sewing, it’s been in my living room, waiting for me to start cutting it. While i was tired in the evenings, i just took it as a blanket – so we became friends even before it turned into clothing *smile*

rawr kuschelhoodie

Die Fotos habe ich dieses Mal meiner lieben Suzann von muckelie zu verdanken <3 So zwischen zuschneiden und Leistentaschen an ihrem Pulli nĂ€hen, sind wir mal eben schnell raus gehuscht bevor der Regen uns erwischen konnte. Und seht ihr das, so ganz klein? Sogar meine Schuhe passen dazu – die haben auch etwas Leoprint an den Seiten 😉

This time, the photos were taken by my dear Suzann from muckelie <3 We made them between cutting here own hoodie and sewing the pockets – before the rain could catch us. And do you see the leoprint on my shoes? I always got a matching pair 😉

sewera ist immer gut drauf

Und so sieht man mich meistens – am lachen! Wer mich kennt weiss, dass ich das nĂ€mlich unheimlich gerne mache, tut gut, hĂ€lt jung, gibt nur etwas Lachfalten 😉 Aber die sehen gut aus find ich, zeugt davon, dass man gelebt hat. Der Kragen ist ĂŒbrigens auch wie die Kapuze gefĂŒttert, nur hab ich hier die innere Lage mit der linken Stoffseite nach aussen genĂ€ht – so hab ich die Kuschelseite vom Stoff auch am Hals um mich zu wĂ€rmen – oder eben kuscheln, dafĂŒr ist der Stoff ja doch gemacht, oder? 😉

Wie ist das eigentlich bei euch, habt ihr auch immer so saisonale Lieblingsstoffarten? Und wenn ja, woraus könntet ihr jetzt gerade alle eure Kleider nĂ€hen? 🙂

And THIS is how you see me mostly – laughing. If you know me, you also know how much i like to do this, it makes you happy and you stay young, you only get some laughing lines 😉 But i actually think they look good on everyone, they show that you’ve had a live and i bet it was a good one! For the lining of my collar, i turned the fabric wrong side out, so i can feel the fluffy side of it to my neck.

Love,
Carina

 

Schnittmuster: Nameless Hoodie by Sewera
Stoff: Stoffmarkt

Zu sehen bei:
RUMS

4 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.