Im Januar hab ich ja eine neue Reihe in unseren Homeschool Beiträgen angefangen und erzähle euch jetzt öfters mal über ein bestimmtes Schulfach. Heute an der Reihe ein weiteres kreatives Fach: das Werken.

Diesmal haben wir nicht alleine gearbeitet sondern eines unserer Projekte im FreiLernRaum umgesetzt. Dort treffen wir uns alle 2 Wochen mit gleichgesinnten Homeschoolern um Zeit zusammen zu verbringen. Im Normalfall auch mit einem Projekt, dabei gibt es unglaublich viele verschiedene Dinge die wir bereits erleben durften. So haben wir mit Steinmännchen im Fluss das Balancieren geübt, wir haben auf französisch gekocht, eine Lesenacht veranstaltet (mehrsprachig), an einem Dominoday teilgenommen, alte Computer auseinander geschraubt und Sporttage gehalten.

Das Projekt hier ist inzwischen ein kleines Tischfussball – Set geworden. Inspirationen dazu haben wir Mütter aus dem Internet zusammengetragen, das Material besorgt (ganz viele tolle Stifte & Kleber wurden uns von Schulkids zur Verfügung gestellt) und dann durften die Kids ans Werk. Als erstes mussten die Schuhschalten und andere Kartons verziert werden. Töchterchen hat sich für eine Unterwasserwelt entschieden – schliesslich dürfen die Meeresbewohner ja auch mal etwas Sport machen 😉

Nachdem jeeeeede Menge Glitzer aus dem Blancol Sortiment zu einer tollen Unterwasserwelt verarbeitet wurde, das Publikum beschriftet und die Spieler (übrigens Meerjungfrauen!) aufgestellt waren, kam dann die Verteilung der Spielerstäbe.

Hier und da abmessen, damit die Abstände stimmen, sich alle Spieler gut bewegen können und alle Platz finden in ihrem Stadion. Nur noch die Spieler an unseren Holzstäben festkleben (dazu haben wir extra den Holzkleber von Blancol benutzt) und schon fast fertig.

Jetzt kann’s losgehen mit ganz vielen Turnieren auf dem Fussboden, auf dem Tisch oder draussen. Das Spiel lässt sich super transportieren und wird bestimmt ein mega Hit in Freundeskreis 🙂 Dabei geschult wurden Dinge wie Feinmotorik, Vorstellungsvermögen, Kreativität, der Umgang mit Spezialklebern und mit Holz, da die Stäbe zuerst zurechtgeschnitten und dann abgeschliffen werden mussten.

Übrigens sind die Kleber bei uns ständig im Einsatz, nicht nur für die Schule. Beide Kinder betätigen sich sehr gerne kreativ und kommen immer mit neuen tollen Ideen angelaufen. Und dann bin da auch noch ich im Haus, die zum Beispiel zu Weihnachten erst auf den allerletzten Drücker an Geschenke denken konnte und so super froh war, ganz schnell noch etwas zu basteln.

Wer mir auf Facebook folgt, hat vielleicht unser Weihnachtsbild gesehen. Dieses haben wir für die Familie mehrfach drucken lassen und danach auf Moosgummi und anschliessen auf einen Gutschein geklebt. Schnell und einfach, aber die Geschenke kamen super gut an 😉

Was bastelt ihr am liebsten mit euren Kindern oder für euch selber?
Lasst mal hören, etwas Inspiration kann schliesslich nie schaden.

Eure Carina

 

Produkte von Blancol über Schulkids.ch gesponsert:
Holzkleber
Spezialkleber für Moosgummi & co.
Glitzerstifte Classic, Confetti & Neon
Veranstaltet im FreiLernRaum Wettingen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.