Beiträge

Mutter-Tochter-Beziehungen sind manchmal ja etwas angespannt, das wissen wohl die meisten Frauen.. Bei uns geht das nicht anders zu, so harmonisch das Bild hier aussieht, auch hier fliegen ab und an die Fetzen. Aber wie ihr sehen könnt, verstehen wir uns die meiste Zeit dazwischen ganz prächtig <3

Denn genau genommen sind wir wohl ein ziemlich gutes Gespann. Wir haben in vielerlei Dingen den selben Geschmack, Stoffe/Schnitte und Musik zum Beispiel. Beim Essen hingegen weniger *kicher* Beim Flower of Life Stoff von der Stoffzentrale waren wir uns einig: Der gefällt uns sehr gut! Somit stand fest, dass es mal wieder an der Zeit ist für einen Partnerlook.

Als ich von Tanja von der Stoffzentrale angefragt wurde, ob ich den Stoff für sie Probevernähen mag, war mir sofort klar was daraus wird. Während Töchterchen und ich zwar beide schon mehrere Posh Blousen haben, so gab es bislang noch keine im Partnerlook. Wie gut dass der Stoff hier gleich in zwei verschiedenen Farben daher kommt, so sind wir gleich und doch verschieden unterwegs..

Der feine Popeline fühlt sich sehr geschmeidig und weich an und ist herrlich frisch und leicht für den Sommer. Genau der richtige Zeitpunkt also, um sich auf die kommenden Wochen ein Sommerteilchen zu nähen. Wer weniger gerne Webware vernäht, für den gibt es das Motiv auch auf Jersey gedruckt in den selben Farben.

Etwas rumalbern beim Fotos machen ist doch immer Spassig, gebt uns noch ein paar Jahre und wir gehen als Schwestern durch 😛 Die Spannung im Körper vom Kind ist hier eindeutig viel besser als bei mir und unsere Fotografin Frau muckelie hat auch echt ein paar tolle Schnappschüsse erwischt. Weil wie eingangs des Posts schon erwähnt – auch wenn hier längst nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen herrscht, so ist doch meist eine ziemlich ausgelassene Stimmung und Lachen anzutreffen im Hause Sewera.

Für die Fotos haben wir uns übrigens gleich richtig ins Zeug geschmissen und ganze 7 Leute sind angetreten. Nun gut, nicht alle haben es auf ein Bild geschafft, unsere drei Jungs (die wohl alterstechnisch ziemlich nah beieinander liegen) haben auf dem Platz daneben gespielt. Und Junior musste dann noch an die Arbeit und ein paar mal die Kamera bedienen.

Wir haben den Partnerlook etwas ausgeweitet und alle zusammen unsere Flower of Life Shirts angezogen. Sind wir nicht eine hübsche Leiter? 😉

Weil die Posh Blouse so gut zur aktuellen Jahreszeit passt, könnt ihr euch dieses Wochenende übrigens beide Versionen (Damen & Mädels) zum halben Preis als #SchnittderWoche holen!

Na was sagt ihr so zu unseren Bildchen und Outfits?

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster: Posh Blouse & Posh Blouse Girls by Sewera
Hose: Skinnyjeans by Sewera
Stoff gesponsert von: Stoffzentrale
Fotos von: muckelie
Glitzersneakers: Jimmy Choo
Ebenfalls auf dem Foto: Esther
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag, SewLala

Schon sehr lange wollte ich mal wieder einfach so ein Kleid für mich nähen. Ohne Schnittmuster, ohne Probenähen, ohne Werbung. Nur aus Spass am Nähen. Und genau das hab ich mit diesem Kleid hier gemacht <3

Tiefe Einblicke soll es geben – aber trotzdem elegant bleiben. Das war mein Grundgedanke. Einen Stoff hatte ich auch schon vor Augen, der wunderbar fällt und dessen Farbe mir super gut gefällt. Danach ging es dann daran, die Form an der Puppe anzustecken. Mit Stecknadeln und Garn hab ich mir abgesteckt, wie/wo der Schnitt verlaufen soll.

Mit dem Rücken war ich mich aber irgendwie nicht ganz so im klaren, was denn da nun passieren soll. Also Puppe zur Seite gestellt und mich in meine Accessoires Kiste gestürzt. Dort ist mir dann dieser Spitzenkragen in die Finger gefallen. Eigentlich gehört er ja ganz anders rum dran, die hier untere Kante wäre als Schulter gedacht und das ganze sollte eine V-Form haben. Das hat aber überhaupt nicht zum Rest von meinem Kleiderdesign gepasst. Auf den Kopf gedreht sah das dann gleich anders aus!

JA – genau das war es! Ein Rücken der fast komplett aus Spitze besteht und dann an den Seiten noch schnell etwas mehr Haut freigezaubert. Den Schnitt hab ich direkt an der Puppe abgeformt und zunächst aus einem Probestoff probiert. Nach minimalen Anpassungen anhand der Anprobe, durfte dann auch endlich der Traumstoff dran. Aber beim Schnittmuster auflegen kam dann die Ernüchterung. Der Stoff reicht nicht!

Zu Tode betrübt hab ich alles versucht, um die Schnitteile aufzulegen und an den Stoff anzupassen. Aber es wäre einfach kein Bodenlanges Kleid geworden, egal was ich probiert hab. Niedergeschlagen musste ich dann erst mal eine Nacht oder zwei über die Stoffwahl schlafen. Nun wie ihr seht: ich konnte mich für einen anderen Stoff entscheiden. Und bin nun überglücklich damit – den wollte ich schon ewig vernähen weil ich auch hier die Farbe absolut genial finde! <3

So bin ich dann also nach ganz viel Handarbeit mit Spitze annähen schlussendlich sehr glücklich über mein neues Abendkleid. Auch wenn ich es mangels Anlässen es auszuführen, wohl eher zum Wocheneinkauf tragen werde 😉
Fehlten nur noch Fotos, da konnte ich meine liebe Jasmin mal wieder kurzfristig engagieren und wir haben das tolle Wetter im BallyPark einmal mehr genutzt.

Was meint ihr zu meinem Kleid – top oder flop? Habt ihr auch manchmal Projekte im Kopf die einfach unbedingt umgesetzt werden müssen, auch wenn sie eigentlich gar keinen Sinn machen? Ausser uns glücklich zu machen natürlich. Für mich ist dies ja schon Grund genug, es auch in die Tat umzusetzen 😀

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster: keines – direkt an Puppe abgeformt
Fotos by: Wartenweiler Fotografie
Schuhe: Louboutin
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag

So zwischendurch muss mal wieder ein ‚kleines Schwarzes‘ in meinen Kleiderschrank ziehen.. Und da ich ja im letzten Monat des Jahres mehrere Anlässe hab um hübsche Kleidchen zu tragen, kann ich davon auch nie genug haben! Es war also mal wieder Zeit für ein warmes, kuscheliges Sweatkleid.

Ach wie praktisch, wenn dann da gerade nach langer Zeit endlich mal wieder ein neues Schnittmuster im Probenähen ist. Und dann passt es auch noch so super zur Jahreszeit! Das X-Dress ist nämlich eine Anlehnung an Weihnachten (X-Mas) und besonders elegant gestaltet.

Nun gut, ob Skulls wirklich ganz so festlich sind, darüber lässt sich wohl streiten.. Aber ich hab das Kleid ja auch nicht für’s besinnliche Fest genäht. Ein paar Tage davor werd ich nämlich noch ein Jahr älter. Heute um genau zu sein. Drum ist es auch eher ein Geburtstagskleid 😉 Den super weichen Sweatstoff habe ich von Amy&Luke für’s Designnähen zur Verfügung gestellt bekommen und er ist so weich, dass ich am liebsten darin schlafen würde!

Hier seht ihr übrigens wie die Locken dann aussehen, die ich im letzten Beitrag zum Morgenmantel erwähnt hab. Das Probenähen für das X-Dress ist seit wenigen Minuten nun auch beendet und den Schnitt gibt es ab sofort für euch zu kaufen. Und weil ich Geburtstag habe, möchte ich euch gerne ein kleines Geschenk machen. Es gibt einen meeega tollen Einführungspreis von nur €1.80.

Das Kleid kann übrigens auch ziemlich viel, es enthält versteckte Brustabnäher für kleinere oder grössere Oberweite (dafür sind zwei separate Vorderteile vorhanden), eine genaue Anleitung um dies anzupassen, dazu sind im Rücken Taillenabnäher eingezeichnet um noch eine bessere Figur zu machen und einem Hohlkreuz entgegenzuwirken. Dazu gibt es 2 verschiedene Ausschnitte, welche mit einem Beleg ganz elegant versäubert werden. Und für die hoffentlich bald wieder kommende Sonne gibt es dann natürlich auch noch 4 verschiedene Ärmellängen. Na, schon überzeugt?

Noch habt ihr ein paar Tage Zeit bis Weihnachten und könnt euch selber auch so ein tolles, festliches Kleid nähen <3

Ich freu mich schon darauf, eure eigenen Interpretationen des Schnittes zu sehen 😉

 

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster: X – Dress by Sewera (jetzt zum Einführungspreis von €1.80)
Stoff gesponsert von: Amy&Luke
Fotos by: muckelie