Beiträge

Drehkleider sind immer eine tolle Sache und das Tochterkind liebt sie genauso sehr wie ich. Als ich zu Beginn dieses Jahres vom Carlsen Verlag das Coverbild zum Buch „Ein Kleid aus Seide und Sternen“ mit der Anfrage zum Schnitt bekommen hab, war das Kind sofort hin und weg. Die erste Frage war, ob ich ihr denn auch so ein Kleid nähen könnte? Nun, natürlich kann ich das! Da es sich um einen Jugendroman handelt, sollte der Schnitt schliesslich auch für Mädchen erscheinen.

Es ist einiges an Zeit vergangen seither aber nun hat Töchterchen ihr Kleid endlich. Den Stoff haben wir selber eingefärbt, es war einst ein Rest von meinem blass lila Stoff für Brautjungfernkleider, wobei Rest etwas untertrieben ist. Schlussendlich sind hier gute 4m vernäht. Am Ende musste ich ziemlich basteln um alle Schnittteile auf den Stoff zu bekommen, aus den Resten hätte man nicht mal mehr einen Taschenbeutel zuschneiden können.

Im Gegensatz zu mir ist das Kind auch bereits fertig mit dem Buch, sie hat es förmlich verschlungen und ist total begeistert. Einen Grund mehr, ihr Kleid so heiss und innig zu lieben – sie kann es nun wunderbar mit der Geschichte verbinden. Ursprünglich wollte sie das Kleid vorallem um sich mal verkleiden zu können oder ein Klavierkonzert zu geben, letzte Woche hatte sie aber tatsächlich auch sonst die Gelegenheit, im Abendkleid aufzutreten. Einmal im Monat hab ich nämlich einen Anlass, zu dem ich mich mit bodenlangem Kleid aufbrezle und diesmal hab ich sie einfach mitgenommen.

Seht ihr das Strahlen auf ihrem Gesicht? Genau deswegen setzt Mama sich doch auch stundenlang an die Nähmaschine und flucht ununterbrochen wegen dem rutschigen Stoff. Aber hey, das war es absolut Wert und ein klein wenig neidisch bin ich ja auch auf das Kleid. Während das Kind zwar gelegentlich meinen Kleiderschrank plündert, so komm ich doch leider nicht mehr ganz in ihre Sachen. Oder noch nicht.

Mit der Farbe vom Stoff sind wir nun wirklich enorm happy, das war eine gute Wahl und betont ihre blauen Augen und vornehme Blässe ganz hervorragend. Optisch hat das Kind ja schon echt gar nix, den Mund vom Papa und den Rest von dessen Mama. Selbst ihr Charakter ist ganz oft das exakte Gegenteil von meinem, wir haben vor kurzem eine Verhaltensstilanalyse gemacht. Gewisse Dinge hat sie dann aber doch von mir angenommen, ihre Liebe zu Büchern, Fantasy & dem Nähen zum Beispiel. Und sie macht sich wirklich sehr gut vor der Kamera. So unterschiedlich wir auch sind, verstehen wir uns dafür echt gut. Und das ist für mich sehr wichtig, eine gute Beziehung zu ihr zu haben <3

Jetzt geniess ich aber erst mal zwei Wochen komplett ohne Kinder (juhuuu, Sommerferien & Lager sind was tolles!), schnapp mir gleich auch das Buch und beginne mal etwas darin zu lesen.

Eure Carina
:-*

Model: Tochter
Schnittmuster: Silk’n’Stars Dress by Sewera, zum Download beim Carlsen Verlag
Buch: Ein Kleid aus Seide und Sternen von Elizabeth Lim
Fotos: Muckelie

Mutter-Tochter-Beziehungen sind manchmal ja etwas angespannt, das wissen wohl die meisten Frauen.. Bei uns geht das nicht anders zu, so harmonisch das Bild hier aussieht, auch hier fliegen ab und an die Fetzen. Aber wie ihr sehen könnt, verstehen wir uns die meiste Zeit dazwischen ganz prächtig <3

Denn genau genommen sind wir wohl ein ziemlich gutes Gespann. Wir haben in vielerlei Dingen den selben Geschmack, Stoffe/Schnitte und Musik zum Beispiel. Beim Essen hingegen weniger *kicher* Beim Flower of Life Stoff von der Stoffzentrale waren wir uns einig: Der gefällt uns sehr gut! Somit stand fest, dass es mal wieder an der Zeit ist für einen Partnerlook.

Als ich von Tanja von der Stoffzentrale angefragt wurde, ob ich den Stoff für sie Probevernähen mag, war mir sofort klar was daraus wird. Während Töchterchen und ich zwar beide schon mehrere Posh Blousen haben, so gab es bislang noch keine im Partnerlook. Wie gut dass der Stoff hier gleich in zwei verschiedenen Farben daher kommt, so sind wir gleich und doch verschieden unterwegs..

Der feine Popeline fühlt sich sehr geschmeidig und weich an und ist herrlich frisch und leicht für den Sommer. Genau der richtige Zeitpunkt also, um sich auf die kommenden Wochen ein Sommerteilchen zu nähen. Wer weniger gerne Webware vernäht, für den gibt es das Motiv auch auf Jersey gedruckt in den selben Farben.

Etwas rumalbern beim Fotos machen ist doch immer Spassig, gebt uns noch ein paar Jahre und wir gehen als Schwestern durch 😛 Die Spannung im Körper vom Kind ist hier eindeutig viel besser als bei mir und unsere Fotografin Frau muckelie hat auch echt ein paar tolle Schnappschüsse erwischt. Weil wie eingangs des Posts schon erwähnt – auch wenn hier längst nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen herrscht, so ist doch meist eine ziemlich ausgelassene Stimmung und Lachen anzutreffen im Hause Sewera.

Für die Fotos haben wir uns übrigens gleich richtig ins Zeug geschmissen und ganze 7 Leute sind angetreten. Nun gut, nicht alle haben es auf ein Bild geschafft, unsere drei Jungs (die wohl alterstechnisch ziemlich nah beieinander liegen) haben auf dem Platz daneben gespielt. Und Junior musste dann noch an die Arbeit und ein paar mal die Kamera bedienen.

Wir haben den Partnerlook etwas ausgeweitet und alle zusammen unsere Flower of Life Shirts angezogen. Sind wir nicht eine hübsche Leiter? 😉

Weil die Posh Blouse so gut zur aktuellen Jahreszeit passt, könnt ihr euch dieses Wochenende übrigens beide Versionen (Damen & Mädels) zum halben Preis als #SchnittderWoche holen!

Na was sagt ihr so zu unseren Bildchen und Outfits?

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster: Posh Blouse & Posh Blouse Girls by Sewera
Hose: Skinnyjeans by Sewera
Stoff gesponsert von: Stoffzentrale
Fotos von: muckelie
Glitzersneakers: Jimmy Choo
Ebenfalls auf dem Foto: Esther
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag, SewLala

oh my god it's a ppj mini

Ich spring mal mit nem Foto auf euch zu 😀
Zu Beginn dieses Jahres hab ich muckelie die PowPowJuna gemacht, nun ist vor wenigen Tagen die Kinderversion, die Mini °PowPowJuna° online gegangen. Dass es die Mini Jacke geben würde, war ja von Anfang an klar, nun gehen meine Kinder kaum noch ohne ihre Jacken vor die Tür 😉

Today, I’m starting with a photo 😉
In the beginning of this year, I made the pattern PowPowJuna for muckelie. Only a few days ago, the kids version was launched too. We knew from the very beginning, that there would be a Mini °PowPowJuna° and as expected, my kids hardly ever leave our house without their jackets 🙂

Jayden mini ppj

Seht ihr wie glücklich der kleine – naja nicht mehr so kleine – Knirps schaut? Jaaaaa, gut das liegt vielleicht am schönen Wetter, aber ganz bestimmt auch etwas an seiner Minios Jacke. Er lernt so langsam das Sprechen (kommunizieren kann er schon lange, nur eben nicht mit Wörtern), seit kurzem befinden sich da auch so Sachen wie ‚Banana‘ in seinem Wortschatz <3 Und wer jetzt so gross und cool ist, kann auch ganz lässig auf Kommando die Hände in die Taschen stecken *Mama ganz stolz*.

Can you see how happy my -not so small anymore- boy is? Right, that might be because of the beautiful weather, but I’m absolutely sure that it’s also a bit for his minions jacket. He’s slowly starting to talk, guess what made it into his vocabulary? ‚Banana‘! And as a big and cool boy, he’s modeling on my command, like putting his hands into his pockets *mama’s being proud*.

oversize hooded jacket kids

Mama mag grosse Kapuzen – das Tochterkind auch. Verwandtschaft spiegelt sich langsam auch in der Stoffwahl wieder. Jetzt darf ich nicht mehr einfach was nähen, nun wird selbst bestimmt was zusammen passt, ob Paspeln rein müssen, welche Kordel… Geschmack hat sie aber, da war ich wohl zumindest doch ein gutes Vorbild 😀

Mommy likes big hoods – my daughter too. The affinity between us starts to show in the choice of fabric too. The times, when I just choose something I like and sew, they are over now. Miss little fashion wants to decide herself, including the piping, cords etc. But: she has a good sense of fashion, at least I seem to have been a good role model.

minions ppj kids

Bei Junior ist’s da noch einfacher, er zieht meist an was ich ihm gebe. Aber Achtung, auch eben nur ‚meist‘, er hat da schon seinen eigenen Kopf. Ganz die Mama (und Schwester..).

It’s easier with junior, usually I can just put him into some clothes. But only mostly, he’s starting to show what he likes and what not too now. So he’s just like me (and his sister..).

mini powpowjuna

Die Jacke ist super für die letzten wärmeren Tage, am Morgen eine zweite Übergangsjacke drüber ziehen und ab Mittag reicht sie dann alleine aus. Auch für kalte Räume, wo man dann nur im dünnen Pulli kalt hat, ist die Jacke eine tolle Lösung. Ausserdem können wir jetzt alle im Partnerlook rumlaufen 😀

The jacket is perfect for the last warm autumn days, put another thinner jacket over it in the mornings. She’s also great for cold rooms/houses, you don’t need a really thick sweater and can just take it off. And best of all: we all got matching jackets 😀

jump for mini ppj

 

Viel Bewegungsfreiraum für Luftsprünge und wer keine Mützen mag, zieht einfach die Kapuze etwas mehr zu 😉 Achtung aber bei Kordeln wegen Strangulierungsgefahr!

Wir sind happy, eine dicke Winterjacke für den kleinen ist in Arbeit und ich bin dann mal wieder hinter der Nähmaschine – das nächste für euch vorbereiten <3

Wide enough for playing around and jumping and if your kid doesn’t like hats (like junior), you got a big hood doing the job. But watch out with the cord, they can be dangerous for toddlers!

Well, we are all happy, a winterjacket for the boy is in progress and I’m going back to sew now – prepare something new for you guys <3

Carina

 

Stoffe:
SchneeKitz – AfS
Chevron – Michas Stoffecke
Uni Sweats, Kordeln & Paspeln – lokaler Stoffdealer
Minios – Rest von der Nachbarin 😉
Schnittmuster – Mini °PowPowJuna°

 

Zu sehen bei:
Meitlisache
Made4Boys
Out-Now