Italien’s Märkte sind super, ich habe da an einem Stand für 1€ eine riesige Jeans gekauft, top Zustand. Daraus sind jetzt für mich schon mal neue Hotpants entstanden, für Junior reicht es aber auch noch ganz gut. Den Schnitt habe ich aus der Ottobre Kids (3/2014), Grösse 164 passt perfekt.

Jeans Recycling Das wär mal das noch übrig gebliebene Hosenbein….

…aus dem anderen hab ich mir das hier gebastelt: Kurze Jeans selbstgemacht Jeans Hotpants selber nähen Den Bund konnte ich übernehmen, musste jedoch einige Zentimeter rausschneiden, der Reissverschluss war fast so lang wie jetzt die ganze Hose ist, da musste ein neuer rein. Die Stickerei auf der Tasche fand ich ganz toll, leider ist auch diese viel zu gross für mich, die Tasche ist deshalb zugenäht. Aber vorne hab ich ja welche, das reicht mir. Die Gurtschlaufen konnte ich ebenfalls belassen. Den Saum habe ich etwas gekürzt, nach aussen umgebügelt und mit einem Schrägband abgesteppt. Das habe ich in einer Wühlkiste gefunden die ich vor einiger Zeit von meiner Tante bekommen hab, *Danke Gotti* :-*

Jetzt frage ich mich nur ob ich das auch bei den Meitlisachen einstellen darf? Ist ja schliesslich ein Kinderschnitt.. 😀
Erst mal zu RUMS damit und gucken was ich da sonst so schönes finde heute..

Und ihr sagt mir mal schnell was ihr von meiner Hose denkt? Also davon abgesehen dass ich meinen Allerwertesten so präsentiere 😉

Ab August geht Töchterchen in den Kindergarten – also musste schleunigst noch eine Tasche her! Die Stoffe hat sie selber ausgewählt, das Rennen haben die Hafenkitz von alles-für-selbermacher in rosa und beere gewonnen. Meiner Meinung nach passt ja der Kombistoff den sie als Futter gewählt hat nicht ganz dazu, aber ihr ist das egal, hauptsache pink..

Seht euch aber mal das Ergebnis selbst an:

 

Tasche mit Herz Knopf an Kindertasche nähen Stoffkombi Pink Kindergartentasche

Hafenkitz beere TascheZierstich Herz von Pfaff

Ich habe mal da mal einen Zierstich von der Pfaff Quilt Expression 4.0 ausprobiert, die verkaufen wir bei uns im Laden und ich sollte sie ja auch anständig bedienen können 😉

Für eine 4-Jährige sollte der Knopf einfach zu öffnen sein, deshalb eine etwas grössere Knopfschlaufe. Bei ihr ist der Träger zur Zeit noch etwas lang, aber sie soll ja gross und stark werden. Verstärkt ist die gesammte Tasche mit Vliesline H640. Im Gegenteil zu den ‚weit verbreiteten‘ Kindergartentaschen habe ich bewusst keine Blachenstoffe oder sonstige wasserabweisende Materialien verwendet, ich kenne meine Prinzessin gut genug um zu wissen, dass es bei ihr Sinnvoller ist wenn ich die Tasche regelmässig waschen kann.

Jetzt hab ich nur noch ein ganz grosses Problem: ICH BIN TOTAL NEIDISCH!! Ich will auch so eine Tasche, ich glaub ich mach mir einen Rucksack, etwas grösser und mit zwei Trägern. Ich bin dann mal auf Stoffsuche……. und am Schnitt digitalisieren 😉

Wie findet ihr die Tasche? Würdet ihr die auch gerne nach nähen?

Ich stell sie jedenfalls mal bei Meitlisache und Scharly’s Kopfkino ein.

Eure Carina

Ich kann mein Glück immer noch nur schwer fassen, ich oute mich hier mal als grosser Zombie Boy Fan. Letzten Samstag war er hier in der Schweiz und ich hab mir extra deswegen ein Kleid genäht. Na gut, vielleicht nicht nur wegen ihm, sondern weil ich mich schon lange in den Stoff verliebt habe und der einfach gepasst hat.. Nichts desto trotz hab ich mich echt riiiiiiiiesig gefreut dass ich ein paar Sekunden Zeit hatte um Fotos mit Rick Genest zu machen und hier darf ich sie euch präsentieren:

 

Zombie Boy Kleid Rick Genest

Es war nicht ganz leicht einen Schnitt zu erstellen der auf dem Stoff platz hat, den ‚Skull‘-Print schön zeigt und dennoch nicht wie ein Sack an mir hängt, oh und bitte ohne Reissverschluss!

Ich hab da irgendwo gelesen dass die ‚Woche der Selfies‘ ist, hier also mal noch das ganze Kleid 😉

Skull-Print Kleid und noch den Stoff vor dem Zuschneiden Totenkopfstoff

 

Ich sehe mich mit dem Abend als Gewinnerin, irgendwas hab ich wohl richtig gemacht dass ich da war… Mit Gewinnern geht’s hier gleich weiter, ich hab nämlich noch eine Nummer gezogen für den Geldbeutel aus der Verlosung:

 

Bildschirmfoto 2014-06-06 um 22.38.00 Bildschirmfoto 2014-06-06 um 22.39.00

Liebe Priska, ganz herzlichen Glückwunsch! Melde dich doch bitte bei mir mit deiner Adresse!

Solange noch Freitag ist ist für mich auch immer noch Freutag, denn freuen tu ich mich in vielen Hinsichten hier; für die Gewinnerin, für mich selbst (ja ich weiss dass sich das total egoistisch liest, aber manchmal muss das sein..) und natürlich vorallem über meine Fotos! Vielen Dank MICHÉLE für’s mitnehmen :-*

Damit verabschiede ich mich ins wohlverdiente Wochenende, geniesst das Wetter!

Ich durfte wieder ein e-Book probenähen, diesmal für Jane von der MAMAfaktur. Es ist ihr erstes e-Book und ich finde es fantastisch!

Das erste Exemplar ging an meine Tochter. Der pinkige Stoff ist ein Geschenk von Stoffwelten aus der letzten Bestellung, dazu habe ich alte Hemden vom Papa kombiniert.

Bildschirmfoto 2014-05-21 um 23.39.44 P1020606 P1020608

Für mich gab es auch ein Portemonnaie, jedoch etwas abgeändert mit dazugebastelter Handytasche und einer Kette (Baumarkt). Hier meine ‚Geldbörsentaschenversion‘:

Bildschirmfoto 2014-05-21 um 23.48.40 P1020600 P1020601 P1020603 P1020604

Detailaufnahmen vom Münzfach, dem Fach hinter dem Münzfach, den Kartenfächern und meinem Handyfach. Das e-Book Minajili ist auf Dawanda und direkt im MAMAfaktur-Shop erhältlich.

Anfangs Juni stelle ich euch hier noch die dritte Klappenvariante vor im Rahmen einer Verlosung. Kommt also zurück wenn ihr etwas gewinnen wollt!

Ich stell das hier mal zu den Meitlisache und da meine Uhr schon wieder weit nach Mitternacht anzeigt geht das auch zu RUMS-tag 😀

Es war still hier, ich hoffe ihr habt die freien Tage genauso genossen wie wir?

Ich durfte für Julia vom KreativLabor Berlin probenähen *freu* und für’s Tochterkind und die Nichte gab’s deshalb diese Jahr endlich mal selbst genähte Ostergeschenke. Ich kann das e-Book für das Pinsel-/Stifteetui (kriegt ihr HIER) allen wärmstens empfehlen! Sauber und einfach erklärt, ganz toll bebildert und die Ergebnisse schauen doch bezaubernd aus, guckt selbst: Weiterlesen