Beiträge

Huiiii war das windig am Tag meines Fotoshootings! Ich hab euch dafür ganz am Ende des Beitrags auch extra noch ein Outtake Bildchen mitgebracht 😉 Aber es war zumindest für ein paar Minuten trocken und so hab ich das Tochterkind geschnappt und bin auf den Berg hoch gefahren um den neuen Chilly Sweater abzulichten.

Ein echt super kuscheliger Pullover mit vielen Möglichkeiten gibt es hier zu sehen. Ich hab die Schultereinsätze aus dem selben Stoff genäht wie die Ärmel um eine Raglanoptik zu erzeugen, dazu sind die Unterteilungen genau an diesen Stellen positioniert.

Weil ich es gerne mag wenn ein Pulli etwas lang ist und auch die Ärmel öfters mal als Handschuhe missbrauche, hab ich etwas Extralänge zugegeben. So sind auch Po und Hände vor dem kalten Wind etwas geschützt.

Die Brustabnäher geben dem eher weit ausfallenden Schnitt eine gewissen Grundform die dann eben doch mehr her macht als nur einen Kasten. Zudem gibt es ja noch viele andere Möglichkeiten mit dem Schnitt zu spielen. Zum Beispiel kann der Schultereinsatz wie in meinem letzten Beispiel aus Spitze oder einem anderen Kontraststoff genäht werden, das erzeugt tolle Effekte. Um noch etwas mehr Variabilität zu verschaffen, verfügt der Schnitt zudem neben dem geraden Saum auch über eine abgerundete Variante, wobei man vorne zwischen einer hohen oder niedrigen Rundung entscheiden kann. Und ganz gerade ohne Bündchen ist natürlich ebenfalls möglich.

Ein absoluter Wohlfühlschnitt den ich definitiv noch mehr nähen werde und das Tochterkind hat auch schon nach einem Exemplar gefragt. Da sie schon fast in meine Klamotten passt, wird sie wohl auch bald einen Chilly Sweater bekommen 😉

Das Probenähen ist vorbei und der Schnitt ab sofort, bis und mit kommenden Montag zum Einführungspreis erhältlich. Und zu guter Letzt nun noch mein Outtake. Da ich keinen Drachen oder ähnliches dabei hatte, den ich fliegen lassen konnte, hatte ich die glorreiche Idee den starken Wind mit meinem alten Plakat zu demonstrieren.

Das Ding ist mir fast aus den Händen geflattert und hätte ich ein paar Schnüre dabei gehabt und das Plakat entsprechend zusammengebunden, hätte ich damit wohl auch vom Berg runterfliegen können. Oder in die nächsten Baumkronen hoch. Ich hab mir regelrecht in den Wind gelehnt 😉 Aber hey wir hatten Spass und ich hoffe, euch damit auch ein Lächeln auf die Lippen zaubern zu können.

Eure Carina
:-*

Schnittmuster Pullover: Chilly Sweater by Sewera
Schnittmuster Hose: Sporty Leggings by Sewera
Schuhe: Prada
Beanie: Freebook von Nipnaps
Fotos: Tochter
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag

Als allererstes wünsch ich euch mal noch nachträglich ein gutes neues Jahr <3 Und dann starten wir auch endlich ins neue Schnittmusterjahr – es beginnt ganz gemütlich mit einem kuscheligen Sweater.

Basic ist ja eher rar bei mir und so hat natürlich auch der Chilly Sweater den einen oder anderen kleinen Kniff zusätzlich zu ’nur Pulli‘.

Das auffälligste daran ist die Unterteilung zur Schulter hin. Dieser Einsatz ist im Rücken nur zur Zier und kann auch weggelassen werden. Vorne ist aber ein Abnäher in diese Naht gelegt um dem Sweater trotz der grosszügigen Weite etwas mehr Form zu geben. Die Linie ist seit dem Probeteil hier noch etwas optimiert worden. Sie entspricht einer Raglannaht von der Position her und lässt damit auch toll dem Sweater eine entsprechende Raglanoptik geben. Es sind aber rund eingenähte Ärmel.

Wie ihr hier an meinem Probeexemplar sehr schön sehen könnt, lässt sich der Einsatz auch als genau das nähen – ich habe hier den Hauptstoff mit einer Lage elastischer Spitze überzogen und dem Chilly Sweater somit zu einem etwas edleren Look verholfen.

Der Sweater kommt aber noch mit mehr Optionen, dem geraden Saum hier kann man auch ein Bündchen anfügen, dazu gibt es eine zweite Saumlinie um einen geschwungenen Saum zu zaubern. Es ist kein Hoodie, enthält also auch keine Kapuze. Davon hab ich schon soooo viele im Schrank und dann stört es unter der Jacke ja doch nur, also arbeiten wir hier mit einem einfachen Halsbündchen.

Was gehört zu einem neuen Schnittmuster so dazu? Genau – ein Probenähen! Und ihr wisst ja schon was das bedeutet: ich brauch eure Unterstützung! Hier die wichtigsten Infos aufgelistet:

  • Sweater für Damen in Gr. 32 – 50
  • Brustabnäher in die Teilungsnaht gelegt
  • Raglanoptik oder Einsatz dank Teilungsnaht
  • Beginn vom Probenähen am Sonntag, 12.1.2020, geplante Veröffentlichung am 30.1.2020

Noch Fragen? Dann immerzu zusammen mit eurer Bewerbung in die Kommentare.

Ich freu mich auf euch und hoffe, dass eine Handvoll von euch überhaupt Lust und Zeit dazu hat <3

Eure Carina

 

Schnittmuster Pulli: Chilly Sweater by Sewera – coming soon
Schnittmuster Hose: Skinnyjeans by Sewera
Schuhe: Prada
Fotos: Mama
Zu sehen bei: DufürDichamDonnerstag