Beiträge

Es ist wohl schon einige Jahre her, seit ich euch diesen Mister hier gezeigt habe. Er wird nicht sehr oft benäht von mir, aber wenn er mal etwas bekommt, dann ist er seeeehr happy darüber. Das bedeutet nämlich, dass er nicht shoppen gehen muss 😉 Der Mr. Phenomenal hier ist der Papa meiner beiden Kids und auch wenn wir schon lange getrennt sind, so haben wir doch ein äusserst gutes, freundschaftliches Verhältnis zueinander.

Zum Geburtstag vor kurzem gab es dann auch mal wieder etwas genähtes, einen Pull*ee von Nipnaps mit passendem Plott von BlueB. Dazu hab ich die Datei auf Folien geplottet die mir farblich nicht mehr gefallen, aufgeklebt, mit Bleichmittel drüber getupft und danach die Folien wieder abgezogen. Ein detailliertes Video dazu findet ihr passend dazu auch von BlueB.

Für unsere Kinder ist ihr Papa ja eh der absolute Mr. Phenomenal, so passt der Plott perfekt zu ihm. Bevor ich etwas für ihn mache, frag ich allerdings immer erst bei seiner Frau nach, was sie davon hält. Auch zu ihr hab ich eine tolle Verbindung – das macht ganz vieles soooo viel einfacher, wenn man ohne Streit und Neid zusammen leben kann, da kommen Essen zu 5. vor oder wir ‚Mütter‘ gehen auch zusammen mal mit den Kids weg. Jetzt müssen wir nur mal Zeit finden, um auch zusammen endlich was zu nähen – das steht nämlich schon ziemlich lange auf dem Plan!

Wie ist das bei euch so, noch heile Familienwelt oder auch getrennt mit gutem Verhältnis? Und wird bei euch auch mal der Expartner benäht oder sind wir hiermit absolute Ausnahmen? Bin gespannt was ihr dazu zu sagen habt.

Eure Carina
:-*

 

Schnittmuster: Pull*ee von Nipnaps
Plotterdatei: Mr. Phenomenal von BlueB für die Schweiz / für Deutschland & Österreich
Videoanleitung zum plotten mit Bleichmittel ebenfalls von BlueB

 

skinnyjeansleatherlook

Oversize Shirt

Ich wette, die wenigsten von euch können sich vorstellen, dass ich zuhause am liebsten in oversize Shirts ‚rumgammle‘. Zumindest so anhand meiner üblichen Bilder.. Tatsächlich trag ich aber in meinen eigenen vier Wänden doch sehr oft die Shirts von meinem Freund, die ich ihm immer abluchse. Denn was gibt es schon besseres, als in seinen Shirts zu schlafen. Oder den ganzen Tag zu tragen wenn man keine Aktivitäten ausser Haus hat. Wir führen ja leider eine Fernbeziehung und sehen uns nicht allzu oft, da sind so Kleinigkeiten doch ganz viel Wert <3

flamingoshirt

Co-Z Men for women

Nun fand ich es ist an der Zeit, mir mal wieder ein paar eigene oversize Teile zuzulegen. Dazu hab ich meinen Männerschnitt Co-Z Men genommen. Den Ausschnitt hab ich zu einem Rundhals umgezeichnet und die Ärmel auf Sommer umgestellt. Ansonsten trag ich hier eine ganz normale L 😉  Zu Teenagerzeiten bin ich oft sogar in XL Shirts aus der Männerabteilung rumgelaufen, ebenso in Bandshirts, alle schön klassisch schwarz. Etwas bunter durfte dann mein neues Shirt aber doch sein, so hat auf dem weichen Viscosejersey ein Flamingo seinen Platz gefunden. Diesen durfte ich für Kommplott testen, als Teil ihres neuen Sets. Als ich die erste Vorschau gesehen habe, da MUSSTE ich einfach mitmachen! Auch wenn ich Einhörner immer noch total gerne mag, aber der Stil der Datei ist einfach absolut meins 😀

flamingoisthenewunicorn

Flamingo Plotterdatei

Schön gross – entsprechend dem Shirt – ist der Plott auch wunderbar zu entgittern gewesen. Ja da bin ich doch einmal mehr froh um meinen Cameo, ich glaube mit dem kleineren Silhouette Portrait Plotter wär ich doch schnell an meine Grenzen gekommen. Die nächste Datei für ein weiteres Shirt wartet auch schon ganz ungeduldig auf meinem Laptop.

notyoursweetheartembroidery

Sticken zum Ersten

Nein, eine Stickmaschine besitze ich noch nicht. Aber benutzen durfte ich eine. Schon lange schleiche ich um die Dateien von Urban Threads rum und nun endlich konnte ich die erste auf meiner neuen Jeans verewigen. Etwas nervös war ich ja schon, wie das ganze rauskommt. Drum auch artig erst auf einem Stück Teststoff ausprobiert. Für gut befunden und nach einer gefühlten Ewigkeit mich dann auch für die Garnfarben entschieden. Ich bin echt happy mit dem Ergebnis. Das muss ich ab jetzt glaub ich auf jede neue Jeans machen 😉

rockgoeresewera

Skinnyjeans selber nähen

Den Schnitt für die Skinnyjeans hab ich ja ursprünglich ganz und gar für mich gemacht. Dass daraus dann auch wirklich ein e-Book entstehen würde, war ich lange nicht so ganz sicher. Jedenfalls trag ich fast nur noch meine selbstgenähten Jeans und dieses ganz neue Exemplar hier gefällt mir gerade am aller besten. Abgesehen von der Stickerei und dem bunten Taschenfutter hab ich mich dem aktuellen Trend angepasst und sie leicht auf ‚Hochwasser‘ genäht. Den Saum also zweimal umgekrempelt und festgenäht. So sieht man dann auch gleich die schön roten Overlocknähte. Ebenfalls ganz neu hab ich mich wieder mal auf die Suche nach einem Choker gemacht. Als Kind hab ich die schon getragen, diese klassischen aus den dünnen Plastikspiralen.. Sind ja wieder voll im Trend und ab und an muss ich da einfach auch wieder mit einsteigen. Die Ketten gefallen mir nach wie vor richtig gut und wird wohl auch wieder in der einen oder anderen Ausführung in meiner Sammlung landen. Inzwischen fühl ich mich zwar nicht mehr so erwachsen wie früher, im Gegenteil. Jetzt hab ich eher das Gefühl, jünger damit zu wirken. Was meint ihr dazu? 😉

oversizeshirtncooljeans

Fotografie am Rhein

Die ganzen Bilder sind am Rhein entstanden, keine 5Minuten von mir Zuhause entfernt. Da hab ich nämlich vor kurzem bei den Fotos fürs Winter Dress entdeckt, dass es noch ganz viele tolle Nischen und Plätze gibt für Shootings. Also hab ich mir Mama geschnappt und wir sind auf die Steinhaufen gewandert. Ausnahmsweise hab nicht ICH ihre Kamera benutzt, sondern sie ist selber dahinter gestanden. Später am Abend beim Bilder hochladen ist mir dann auch aufgefallen, dass ich auf allen ausgewählten Fotos die Hand am Kopf hab und fast gleich dreinschaue. Kann passieren, nächstes Mal bin ich dann hoffentlich wieder etwas Ideenreicher bezüglich meiner Posen. *kicher*

So und was sagt ihr so zu meinem lässiglocker Look? Mögt ihr das auch oder lieber meine ‚üblichen‘ Outfits?

Eure Carina
:-*

Schnittmuster Jeans: Skinnyjeans by Sewera
Schnittmuster Shirt: Co-Z Men by Sewera (abgewandelt)
Plotterdatei: Kommplott
Stickdatei: Urban Threads
Schuhe: Nike
Stoffe: Stoffmarkt & Grosshändler direkt
Zu sehen bei: RUMS

kuschelpullover

Kuscheljasper

Vor einiger Zeit hab ich euch bereits meinen ersten Jasper aus Glitzerstrick gezeigt, heute ist eine etwas wärmere und längere Variante dran. Diesmal auch mit allem drum und dran. Sprich mit Knopf und Taschen.. Damit es aber leicht edel bleibt, schön mit Gold aufgepimpt 😀

rockitbaby

Rocker Girl

Die tolle Plotterdatei ist von Kommplott und leider leicht zerknittert, weil ich den Stoff nicht vorgewaschen hab. Nun ja, aber da ich direkt vom Ballen zugeschnitten hab, war mir das dann eben zu doof um den vorgängig komplett abzurollen, waschen, trocknen und wieder aufrollen.. 😉 Aber man lernt ja zum Glück aus seinen Fehlern… Jetzt gibt es nur noch Plotts auf vorgewaschene Stoffe. Toll aussehen tut es aber immer noch finde ich, der Gegensatz von grau zu gold ist doch mal was anderes und hat in meinen Augen was!

kragenhoodiejasper

Sweatkleid

Nun ja, geschwitzt hab ich hier definitiv nicht, auch wenn der Stoff das eigentlich etwas impliziert.. Ganz im Gegenteil, die Fotos sind aus der grossen Shootingreihe – die letzten die an diesem Tag entstanden sind. Darunter trage ich noch ein weitere Kleid, das erste Winterdress, welches ich euch vor zwei Wochen gezeigt hab. Nochmals umziehen wär mir einfach zu kalt gewesen, ich konnte ja meine Finger kaum noch bewegen 😉 Deshalb sind sie auch schön ‚warm‘ stets in den Taschen.

schneewittchensweatkleid

Paspeltaschen nähen

Apropos Taschen, die sind hier bei diesem Schnitt ganz besonders cool. Zwar eher aufwändig zu nähen und vorallem muss man sehr exakt arbeiten, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Die Anleitung dafür ist super erklärt. Ein weiteres Highlight am Schnitt ist der spezielle Kragen. Mit einer Lasche und Knopf wird er in Form gehalten und wenn man ganz genau hinschaut, kann man dann entlang des Ausschnittes auch mein Kleid darunter erkennen *ooops*. Mangels passendem Knopf hab ich hier mal wieder meine Knopfpresse hervorgeholt und mir mal eben selber einen Knopf mit Stoff überzogen. Passt perfekt dazu finde ich 😀

beaneeschnittmuster

Graues Outfit in cool

Um das ganze Outfit abzurunden, gab es eine Beanie dazu. Genau genommen eine Bean*ee – ein Freebook von Nipnaps. Und wisst ihr was? Auch wenn ich schon so einige Jahre nähe, aber dies hier ist tatsächlich meine allererste eigene Beanie die ich mir genäht hab! Ja ich weiss, viele fangen damit an. Ich hab dann eben erst mal Corsagenkleider und Jeans genäht, bevor ich mich an die Mütze gewagt hab 😉

rockmyjaspersweatdress

Alles selbst genäht

Diesmal kann ich wirklich sagen, dass ich von Kopf bis Fuss in selbstgenähtem gesteckt hab. Kopfbedeckung gibt es bei mir ja eher selten (mal abgesehen von der Perücke ab und an für Fotos..), aber nun sind tatsächlich Mütze, Kleid (Unterkleid) und Leggings selber gemacht. Müssten bloss mal noch meine Socken fertig werden, die ich im Januar angefangen hab zu stricken. Aber ich glaub das heb ich mir dann doch für den nächsten Winter auf *kicher*.
Ich husch dann mal zurück zu meinen meeeega fleissigen Probenähmädels, die ein hammer Winter Dress nach dem anderen raus hauen. Und bald darf ich sie euch alle zeigen <3

In der Hoffnung, dass ihr da auch schon so gespannt auf die Bilder seid, wie ich 😀

Eure Carina

 

Schnittmuster Kleid: Jasper – über Nähconnection
Schnittmuster Beanie: Bean*ee by Nipnaps
Schnittmuster Leggings: Sporty Leggings by Sewera
Plotterdatei: Rock it, Baby by Kommplott
Bilder: Tschmasi
Stoff: Alpenfleece grau meliert (aus meinem Lager)
Zu sehen bei: RUMS

Spitzenkleid

Edles Kleid

Zuerst war da der Kleiderschnitt. Ich hab ihn euch letzte Woche schon gezeigt, einmal genäht zu Weihnachten und dann gedacht, er verstaubt bei all den anderen Schnittmustern. Dann kam der Stoff. Ein äusserst eleganter Jacquard von by-mami, aus dem ich ein Designbeispiel nähen durfte. Und dann, ja dann kam da noch der Probenähaufruf von Kommplott für ein Spitzenset. Sofort hatte ich ein ganz genaues Bild im Kopf. Ja den Rücken, den musste ich einfach damit verzieren. Das passt alles zusammen wie Faust aufs Auge.

backlessdresssewera

Jacquard Stoff vernähen

Der Stoff fühlt sich wunderbar weich und angenehm an, die Textur wirkt sehr elegant und auch Mama hat beim auspacken gleich leicht glänzende Augen bekommen 😀 Aber sorry, das Teilchen hier war bereits verplant. Allerdings hat es dann noch eine ganze Zeit lang gedauert, bis ich auch nur schon zum zuschneiden gekommen bin. Ihr kennt das bestimmt auch, der Stoff wird ganz euphorisch umgehend gewaschen, trocknet und dann liegt er da. Und gefühlt tausend andere Dinge haben Vorrang. Aber letzten Endes hab ich es dann doch endlich geschafft.

spitzenplottbykommplott

Plotterdatei Rückenspitze

Ein kleines Problem hatte ich allerdings noch. Die bereits gezeichneten Spitzenplotts passten nämlich nicht zu meinem Rückenausschnitt. Also hab ich mal ein Bild in die Gruppe gestellt und gebettelt, doch bitte etwas passendes zu bekommen. Meine Hilferufe wurden erhört, das Ergebnis seht ihr ja jetzt selbst. Ich finde, das hat Faina echt gaaaanz grossartig umgesetzt! Die Datei lässt sich beliebig erweitern und zusammensetzen, so passt sie auch garantiert an jeden Ausschnitt!

jacquardstoffvernaehen

Winter Dress mit Spitze

Durch die Probeplottgruppe ist mir übrigens auch erst aufgefallen, dass tatsächlich Bedarf an dem Schnitt bestehen könnte. Da dort danach gefragt wurde, hab ich mich dann schwupps an den Rechner gesetzt und angefangen zu digitalisieren. Inzwischen ist in meiner Gruppe auch schon mächtig was los, die ersten Kleider sich gezaubert, der Schnitt noch etwas optimiert und ich ganz glückseelig. Allerdings fehlen mir noch ein paar Mitnäherinnen, wer sich beworben hat, darf gerne nochmals einen Blick auf meine Facebookseite werfen, dort habe ich alle Namen gelistet, die dabei sind 🙂

bymamistoffjacquard

Dress up

Für die Bilder bin ich diesmal zu Frau muckelie gefahren. Etwa die Hälfte der uns zur Verfügung stehenden Zeit haben wir in ihrem Badezimmer verbracht, mit Schminke und Lockenstab. Meine Naturlocken, die ich als kleines Mädchen hatte, sind ja leider schon sehr lange rausgewachsen, da muss ich unterdessen etwas nachhelfen.. Als kleine Hürde war dann da noch das Kamera Problem. Wer muckelie folgt, hat schon mitbekommen, dass ihre Kamera das Zeitliche gesegnet hat. Nun, ich besitze ja natürlich auch eine, allerdings hat die schon vor einiger Zeit angefangen, zu spucken. Also musste die von Mama & Papa herhalten. Mit einem fremden Fotoapparat muss man sich ja erst einmal eingewöhnen, so haben wir dann auch beim knipsen etwas länger gebraucht. Letzte Woche hat meine eine jetzt auch komplett aufgegeben, hach was für ein Drama. Mama, ich muss gestehen: ich hab mir heute nochmals eure geborgt für die neuen Fotos, sie ist aber ganz brav wieder dort verräumt, wo sie davor war 😀
Schau nur für dich:

onekissgoodbye

Ein Kuss :-*

Eure Carina

 

Schnittmuster Kleid: Winter Dress by Sewera (coming soon)
Stoff: Jacquard-Stretch by Mami
Plotterdatei: Spitze Set 2 by Kommplott
Fotos: muckelie
Zu sehen bei: RUMS

pullovernaehen

Toaster – toasty warm

Der Toaster ist ein weiterer Lieblingsschnitt in meinem Schrank, ebenfalls übersetzt von der Annika von Nähconnection. Für mich persönlich habe ich den Schnitt etwas verlängert, zur Zeit ist es ja aber total in, so kurze Pullis zu tragen. Wenn man denn die passende Jeans dazu hat. Da ich bislang erst über eine HighWaist Jeans verfüge (die zweite ist nun aber endlich zugeschnitten!), müssen für mich aber momentan die Pullis auch entsprechend noch mit Hüfthosen tragbar sein. Also schnell für den langen Oberkörper noch 5cm angesetzt.

toastersweater

Sweater rot meliert

Dieser Traumstoff hier, ein stark melierter, roter Sweat, liegt bereits seit über einem Jahr vorgewaschen in meinen Stoffbergen. Eine ganze Weile lang hat er mir auch als Decke auf der Couch gedient, er ist total kuschelig weich und warm. Nun endlich hat er seine Bestimmung gefunden und als ich den Schnitt gesehen habe, wusste ich gleich, dass ich ihn aus dem Stoff hier nähen werde.

Raglanpullover

Signs plotten – @

Durch eine ganz wunderbare, kleine Facebookgruppe bin ich näher in Kontakt mit Faina, dem kreativen Kopf hinter Kommplott gekommen. Sie zaubert immer wieder ganz tolle Plotts, so wie auch diesen hier, aus der Serie ‚Fashion Signs‘. Gesehen – verliebt – gekauft. Inzwischen darf ich bei ihr eine neue Serie probeplotten und ooooh ich sag euch, die Motive sind absolut traumhaft! Aber mehr dazu in einem späteren Post, weil ist ja noch in der Probezeit 😀 Jedenfalls werden von den Signs auf alle Fälle noch mehr folgen, die sind echt absolut ganz und gar nach meinem Geschmack 🙂

sewingpatterntoaster

Fashion Sweater nähen

Der Toaster ist ein extremes Turboteil, zugeschnitten, beplottet und genäht in gerade mal 40 Minuten, das geht also ruckzuck in der Mittagspause oder abends noch schnell, wenn man etwas neues für den nächsten Tag braucht. Ich bin da ja so ein Spezialist, ich nähe mir lieber nochmals schnell ein neues Teilchen, als dass ich die Wäsche falte und verräume. Ja gut, muss zwischendurch natürlich auch sein (mit zwei Kindern sogar ziemlich oft), aber manchmal, da hängt mir einfach alles was im Schrank hängt, total zu den Ohren raus. Dann muss halt eben ein neuer Kuschelpulli her. Wenn man das ja auch so einfach und schnell kann, dann sollte man das ruhig öfters mal machen, finde ich 😀

ATKommPlott

Roter Toast(er)

Meine Finger sind schon bald so rot wie der Stoff, auch diese Bilder hier sind bei dem Megashootingtag mit den 7 Outfits entstanden, weshalb ich bereits etwas eingefroren da stehe. Leicht verschwommene Schneeflocken haben sich ins Bild geschlichen.. Wie gut aber, dass ich nun immer noch ein paar weitere Fotos auf Lager habe. Denn zur Zeit ist hier so ganz und gar nicht ans Nähen zu denken. Ich bin schon froh, wenn ich mal eine SM ausdrucken kann, bis ich dann allerdings zum nähen komme, ist es schon gefühlt WOCHEN später 😮
Ja das Leben ausserhalb von Blog & Sewera hält mich gerade ganz schön auf Trab, aber ich will endlich meinen neuen Schnitt fertig kriegen. Bevor der Winter ganz vorbei ist. Weil Mama hatte gestern Geburtstag und geplant ist ja da eigentlich, ihr Geschenk auch noch vor dem Hochsommer fertig zu kriegen 😀
Nun auch auf diesem Wege nochmals:
Ich hab die lieb, Mama <3

Und damit euch allen eine schöne Woche :-*
Eure Carina

 

Schnittmuster Pullover: Toaster #1, in Deutsch von Nähconnection
Schnittmuster Hose: Skinnyjeans by Sewera
Stoffe: Lager, vor Ewigkeiten gekauft…
Fotos: Tschmasi
Zu sehen bei: RUMS

Na, habt ihr alle schon schön gefeiert? Bei uns ist der erste Weihnachtstag ein voller Erfolg gewesen (besonders für die Kinder, aber das gehört sich ja so 😀 ). Ich hab mir natürlich ein schön festliches Kleid genäht dieses Jahr (ja gut, es ist mehr wie eines entstanden..) und dieses möchte ich euch nun gerne zeigen <3

Did you all have a nice first day of christmas? For us, it was great (especially for the kids, but I guess that’s how it’s supposed to be 😀 ). Of course, I made myself an elegant dress (actually, I made more then one..) and I’d like to show this one to you <3

bday dress 1

Die Fotos hat mir dieses mal meine liebste Nikkes von Schwalbenliebe gemacht – wegen streikender Dropbox haben die Bilder leider etwas an Qualität eingebüsst beim schicken 🙁 Schön sind sie trotzdem geworden <3

The pictures were taken by my dear Nikolette (Schwalbenliebe) – due to a failing dropbox, the pictures lost some of their quality, but they still are very pretty <3

festliches kleid nähen

Das Rentier hab ich im Internet gefunden, mich verliebt und ich wusste: DAS muss ich mir auf mein Kleid machen, irgendwie krieg ich das schon umgewandelt 😉 Siehe da – hat funktioniert und es glitzert so schön <3

I found this reindeer while surfing through the internet, fell in love and I knew: THIS has to be on my dress! It’s sparkling and just screaming for christmas <3

christmas dress

 

Nachdem wir beim Co-Z Dress Kids den Bleistiftrock durch einen Ballonrock ersetzt haben, wollte ich natürlich auch einen Ballonrock für mich haben, also eine halbe Stunde gebastelt und für mich abgeändert. Brav mit Taschen drin, damit ich als ’nie Handtaschenträgerin‘ auch alles mitnehmen kann, aus wunderbarst kuscheligem Alpenfleece für das Oberteil und festlichen Puffärmeln.
Für die Fotos bei eisigem Wind mussten wir uns übrigens mächtig zusammenreissen, damit man unser schlottern nicht sieht 😉 Ich zeige euch demnächst auch noch ein Partnerlook Foto, denn auch Nikkes hat ein Co-Z Dress getragen <3

While we decided to replace the pencil skirt in the kids pattern with a balloon skirt, I immediately knew that I’m going to make one for myself too. So, after half an hour of crafting, I had my own balloon skirt for my Co-Z Dress. With pockets hidden in the sideseam, made of extremely cozy fabric for the upper part and puffy sleeves – my christmas outfit was completed.
With an icy cold wind, we were actually freezing while taking the pictures and it took a lot, to not let it show. I’ll soon show you my friend Nikkes‘ dress too – for she also wore a Co-Z Dress <3

Und nun: Frohe Weihnachten zum zweiten :-*
And now: Merry christmas, the second :-*

 

Schnittmuster: Co-Z Dress
Stoff: Stoffmarkt
Zu sehen bei: Freutag, Link your Stuff, Out-Now